31.03.2010

9von10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich soll dich umbringen...die andere summt nur.


Kinder, wie kann man eigentlich dauerhaft in einem Call-Center arbeiten, ohne dabei völlig matschig im Hirn zu werden?

Ich habe das gestern mal ausprobieren dürfen und tatsächlich meine ganzen 4Arbeitsstunden am Telefon verbracht. Wenn ich nicht gerade Angebote abfragen musste, wollte irgendwer was von mir und ich hab wirklich den ganzen Tag keine einzige Datei geöffnet, kein Blat Papier von meinem Schreibtisch angefasst und war nicht einmal beim Kaffeeautomaten. Nur ständig Nummern tippen, oder Anrufe beantworten mit allen Varianten, die es da so gibt:
- Menschen, die eine Auskunft wollen und dabei nett sind
- Menschen, die eine Auskunft wollen und dabei nicht nett sind (wenn man zum Beispiel nicht der Mensch ist, den sie sprechen wollen - ein schweres Verbrechen, ich weiss)
- Menschen am anderen Ende, die nett und hilfreich sind
- Menschen, die grummelig, aber hilfreich sind
- Menschen, die unhilfreich sind (die Gespräche sind dann zu kurz, da ist der Gemütszustand mir ziemlich latte^^)
und die allerschlimmste Kombination (was ich nie vermutet hätte):
- Menschen, die nett, aber unhilfreich und scheinbar völlig vereinsamt sind

Während das norme Angebots-Gespräch ja ungefähr so läuft:
- Wir hätten da gern, können sie das? Ja, Nein, Vielleicht? Gibt's eine Mailadresse wo wir die Details hinschicken können? Danke! Tschüss!
Ist das bei der letzten Kombination gar nicht mal so einfach. Nicht nur, dass man keine fest bindenden Antworten auf irgendwelche Fragen bekommt, statt dessen wird man mit Small-Talk bombadiert, bis man sich irgendwie losreissen kann (mit sanfter, verbaler Gewalt, hatte ich so auch noch nicht). Und damit nicht genug: Sobald diese Menschen deine Kontaktdaten haben, rufen sie dich jede Stunde (!!!) an, um dir zu sagen, dass sie immer noch auf deinen Rückruf und nähere Details warten .
In diesem Fall schickte die gute Frau jede Stunde eine Mail, nur um dann 2Min später anzurufen, und mir zu erzählen, was in der Mail steht.
Was genau sie an ICH WEISS ES NOCH NICHT nicht verstanden hatte, kann ich auch nicht sagen, aber das süffisante Grinsen meiner Kollegen jedes Mal wenn heute das Telefon ging (natürlich hat sie wieder 2Mails geschickt und nochmal angerufen - Loswerde Zeit diesmal mind. 15Min), hat mich fast dazu verleitet mich mal in der Disziplin des Tacker-Weitwurfs zu üben...;)

Vielleicht bin ich zu nett am Telefon, oder strahle irgendwelche Microwellen aus, die das Mitteilungszentrum anregen?
Ich bin jedenfalls froh, dass wir morgen schon Wochenende haben - da kann das Telefon so lange klingeln, wie es will!;D

Cern? Pfff! Mein schwarzes Loch habe ich bei mir...

Ich bin schwierig.
Gut, wird man vielleicht eh schon festgestellt haben und daher ist das allein wohl kaum einen Blogeintrag wert, aber ich habe natürlich ein aktuelles Beispiel!;)
Normalerweise halte ich mich von so typisch weiblichen Dingen wie Liebesfilmen, Arztserien, Casting Shows, Schmuck-, Make-Up- und Modethemen weitgehend fern - gut, ok Germany's Next Topmodel, aber ein bißchen Unterschichten TV ist gut zur Entspannung des Gehirns und seit ich Donnerstag abends immer über meinen Büchen sitze, kuk ich's irgendwie auch nicht mehr...ging wohl doch eher um den Socializing Factor.;)
Meine Unbedarftheit in Östrogen-Themen dehnt sich allerdings auch leider auf Schuhe und Handtaschen aus. Nicht, dass ich nicht auch schonmal Lust hätte mir neue Schuhe für den Sommer zu kaufen, wenn ich wieder was von Absätzen und Frühlingsfarben lese, aber ich tu es nicht, aus genau diesem Grund: Mein weiblicher Schuh-Kauf Trieb führt mich vielleicht bis in den Laden, aber spätestens da fällt mit dann auf, dass Schuhe eben doch eigentlich nur die Dinger sind, die meine Füße trocken halten und dann fangen die Schwierigkeiten wirklich an...

Heute zum Beispiel wollte ich in die Stadt gehen und mir eine Tasche kaufen, in die auch mein neuer Laptop passt. Mein altes Modell ist leider dafür zu klein und gibt auch leider schon den Geist auf, was vielleicht auch an meiner eigenmächtigen Verschönerung liegt (der Drache ist aufgenäht, aber ich glaube das hat mir das Innenfutter nachhaltig übel genommen...).
Also traf ich mich mit meinem Göttergatten zum Mittagessen (ja, wir müssen inzwischen für sowas einen Termin machen, ist das nicht traurig?;) und dann ging's in den Laden. Den billig Discounter hab ich mal gleich aussen vor gelassen, schließlich wollte ich was kaufen, dass ich jeden Tag benutzen werde und daher sollte es am besten nicht schon nach 2Monaten den Geist aufgeben. (Ich gehe chronisch schlecht mit täglichen Gebrauchsgegenständen um: Handys, Jacken, Schuhe, Taschen...die müssen daher schon was aushalten;).
Und schon stand ich wieder im Laden und wollte etwas kaufen, das es scheinbar nicht gibt:
Eine Tasche, leicht, aber groß genug, business tauglich, aber nicht zu teuer, ohne Leder oder Silberbeschläge (nicht mein Ding;), aber auch ohne pinke Logos oder riesige Aufdrucke und das am besten auch noch in entweder Schwarz oder Dunkelblau/braun.
Jede andere Frau hätte vermutlich 5 verschiedene Taschen Zuhause: eine für Laptop und Kram, eine um nur den Laptop zusätzlich zur Handtasche mitzunehmen, eine große Handtasche, eine kleine und eine in jeder Farbe...mindestens.;) Aber ich bin kein Handtaschen und Schuhe Typ, also habe ich nur immer 2-3 Paar/Stück, die auch nutze und die müssen dann einfach alles können: stylisch sein, bequem, universell tragbar zu jedem Outfit, wetterfest, praktisch und so elegant wie möglich...da kann das Schuhe- und Taschenkaufen schonmal länger dauern und was dabei rauskommt sieht doch irgendwie immer gleich aus - mit leichten Abweichungen, aber im Großen und Ganzen eben doch.;)

Gefunden habe natürlich trotzdem was - für ewige Einkaufsmarathons durch 100 Läden bin ich dann auch wieder zu unweiblich, also ein Laden und eine Entscheidung, selbst wenn die dann schonmal ewig dauert;) - auch wenn das gute Stück mit dem alltäglichen Kram, den meine Handtasche so befördern muss schon arg überfordert ist. Irgendwer sagte mal, die Handtssche einer Frau sei das portabelste schwarze Loch in der Geschichte der Physik und ich glaube da ist was dran...Mein kleines schwarzes Loch trägt täglich mit sich herum:
- Portemonaie und iPod
- Haarbürste und mein kleines Make-Up Täschchen (ein Geschenk, aber leider nur ein Lipgloss drin, ansonsten nur Handcreme, OBs, Medikamente, Taschentücher, Kulis und Textmarker - was man halt so braucht...)
- Regenschirm, Handschuhe und Fächer (ja, habe ich jeden Tag dabei, es regnet in Aachen ständig, mir ist draußen oft kalt und drinnen oft warm;)
- Schlüssel, Taschentücher, Deo und Kleinkram (Busticket, Handy, Haarspängchen, Pille, noch mehr Kulis, noch mehr Taschentücher, Büroschlüssel und ein Glückskäfer aus A. alter Wohnung)
Der Kleinkram war ein echtes Problem, denn wo den noch hinstopfen, so das man ihn auch schnell mal zur Hand hat? Da leider keine kleine Tasche an- oder eingesetzt war, mussten alle Kramkisten durchwühlt und noch eine Tasche-in-der-Tasche gefunden werden.
Allzuoft hoffe ich allerdings nicht mit dem ganzen Kram rumlaufen zu müssen, denn Dank der zur Tasche passenden (siehe oben) Neopren-Hülle, krieg ich die Flappe kaum noch zu wenn das ganze Zeug verstaut ist - ABER ich kriege alles rein, wenn es sein muss und darum ging es ja.;)Jetzt kann ich die alte Tasche entsorgen - natürlich erst wenn ich rausgefunden habe, wie ich den Drachen wieder abmachen kann...vielleicht passt das ja auch auf die Neue?
Ich werde es erleben!:)

27.03.2010

Abschied nehmen fällt schwer...

Hach ja...da habe ich mich seit über einer Woche auf mein neues Schlepptöppchen gefreut und bin auch immer noch total geflasht vom Einrichten, Installieren, Anpassen (ja, ich mach sowas gerne;), aber...

Aber trotzdem, obwohl ich mich so aufgeregt und geärgert habe über die "lahme Gurke"...ein bißchen traurig war es schon mein altes Baby in die Tasche zu packen und wegzustellen. Immerhin hat dieses kleine Maschienchen schon meine Abiturvorbereitung mit mir erlebt. Die erste Fassung des Rosenfriedhof hab ich damit korrigiert (nachdem mein ganz, ganz alter Windows 95 Laptop aussortiert war;), alles für die Perlen geschrieben, unzählige Geschichten, Seminararbeiten, Romananfänge, Gedichte, Examsvorbereitung und meine 120 Seiten Magisterarbeit, 4 Wohnungen, Paris und Ostseeurlaube, Berlin und die spanische See - durch alle diese Dinge und an all diese Orte hat mich mein kleiner, alter Laptop begleitet und jetzt geht er in den Ruhestand.
Das Gehäuse hat ein paar Kratzer und die Tastatur hat definitv unter dem extremen Textausstoss gelitten, aber ansonsten hat er sich für seine 10 Jahre noch wirklich gut gehalten. Und trotzdem verschwindet er jetzt in der Tasche und macht einem schnelleren Modell Platz, so wie das mit Allem im Leben so ist.;) Aber weggeben oder wegschmeißen werde ich ihn sicher nicht, auch wenn ihn sicherlich so schnell niemand mehr benutzt...

Man mag mich albern nennen, damit kann ich leben, aber ich finde man kann schon eine gewisse emotionale Verbindung zu seelenlosten Dingen aufbauen. Bei mir sind das vor allem meine elektronischen, kleinen Symbiose-Geräte aka Notebook und iPod.;) Mein Handy komischerweise gar nicht mal so, das erfüllt mehr den Zweck meine Freunde anzurufen und Fotos für meinen Blog zu machen - ansonsten ist es mir ziemlich egal, deswegen nehm ich immer die billigen Modelle, die fliegen hier sowieso so oft durch die Gegend, dass die bald nicht mehr neu aussehen...
Aber als ich meinen nagelneuen iPod hab fallen lassen und eine Katsche im Lack war, habe ich fast geweint, und nein, das ist mir nicht peinlich!;)
Ich gehe nie ohne Musik/Hörbücher irgendwo hin und ohne Notebook arbeiten kann ich mir gar nicht vorstellen (wie soll man sonst beim Tippen auf dem Sofa rumliegen???;). Deswegen mache ich mir stunden- und tagelang Arbeit damit Einstellungen, Aussehen und Funktionen zu personalisieren, damit alles so aussieht und läuft, wie ich das will.
Immerhin: Für ein Ding, mit dem man sehr viel mehr Zeit verbringt, als mit Partner, Freunden und Familie, lohnt sich die Arbeit!;)
Also werde ich jetzt versuchen mich ein wenig mit meinem neuen Laptop anzufreunden, auf das wir noch viel zusammen erleben!:D

25.03.2010

Blog Neuerungen


Ich weiss nicht, ob mans merkt, aber: Ich habe ein bißchen am Blog gebastelt in der letzten und dieser Woche!:)

Nachdem ich mein Shakespeare Theme bis auf Weiteres eingemottet und den Blog-Frühling ausgerufen hatte, war mir einfach danach mal nach neuen Spielereien zu schauen.
Also gibt es jetzt mehr Links, mehr Labels, eine interne Link Funktion, die Tipps zum Weiterlesen gibt, einen konstanten Stream aus meinem Bücherregal (jaaaaaa Geek Kraaaaam!:) und last but not least eine Suchfunktion!

Also viel Spaß weiterhin und Danke für Ihre Aufmerksamkeit!:D

How to: 3 Gänge in Schwedisch

Aus aktuellem Anlass, weil wir uns letztlich über IKEA Essen unterhielten und warum das wohl so lecker ist, hatte ich versprochen mal mein Schwedisches Menü online zu stellen.
Ich fahre so ein re-edukations Programm für meine Familie und Freunde, wann immer sich eine Gelegenheit ergibt (Weihnachten, Geburtstage etc.) und tische gerne Nationenmotto Menüs auf - Rezepte dazu gibt es ja genug bei chefkoch.de (siehe Linkliste), aber der eigentlich Kitzel ist ja irgendwas zu finden, das sowohl "anders", als auch allgemein verträglich ist.;)

Unser Mexikanisches Essen hatte ich ja schon beschrieben, unser k.u.k. Menü (Österreich-Ungarn für die Nicht-Historiker;) kann ich bei Gelegenheit noch nachreichen, aber jetzt erstmal auf besonderen Wunsch: 3 Gänge in Schwedisch

Vorspeise: Grüner Salat mit Lachs
1 Pck. Lachs, kalt geräucherter ca. 200 gr.
1 Gurke(n)
1 Becher Crème fraiche (150 gr.)
Dill, Schnittlauch
Senf (Dijon-)
Salat, verschiedene Sorten
1 m.-große Zwiebel(n)
1 kl. Bund Radieschen
2 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
Salz
Pfeffer, schwarzer
Zitrone(n)

Salatblätter waschen und in mundgerechte Stücke teilen. Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Radieschen in Viertel teilen. Alle Salatzutaten in eiskaltes Wasser (mit Eiswürfeln) legen für mindestens eine halbe Stunde! Dadurch werden die Zutaten knackiger.

Die Lachsscheiben in Stücke schneiden. Die Gurke längs teilen und das Kerngehäuse entfernen. Dann in Würfel schneiden. Dill und Schnittlauch fein hacken.

Creme fraiche mit Senf und Pfeffer würzen, nach Gusto Zitronensaft zufügen und das Ganze mit den anderen Zutaten mischen und für eine halbe Stunde zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
Salat auf einer Platte anrichten und in die Mitte das Lachs-Gemisch geben.


Hauptgericht: Köttbullar mit Kartoffel-Rösti
500g Hackleisch gemischtes
1 Eigelb
1 kl. Dose Campignons
2 Becher Sahne
2 Tütchen Kötbullar Soße
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Thymian
Rösti-Ecken (oder
Kroketten, Spätzle etc)

Preiselbeeren
w.v. Weißwein

Hackfleisch mit Eigelb, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Thymian vermischen und zu kleinen Bällchen formen.

In der Pfanne anbraten (so selten wie möglich wenden) und nach ca. 5 Minuten die Champignons zugeben. Mit Sahne und ein wenig Wasser/Wein aufgießen und die Soßentütchen untermischen. Bei kleiner Hitze mind. 10Min unter Rühren einkochen lassen. Evt. noch Wasser nachgießen.

Inzwischen die Nudeln kochen, oder die Kroketten/Röstis nach Packungsanleitung zubereiten.


Dessert: Schwedischer Eisbecher
Pro Person in ein hübsches Glas schichten:
2-3 Kugeln Vanilleeis
2EL Apfelmus (klingt vielleicht ungewöhnlich, ist aber superlecker!!!)
Schlagsahne

Nach Geschmack Schokosoße und/oder Eierlikör


Bon Appetit!:)

Uuuups...

Ein kleiner Beitrag aus der Ecke "Peinlichkeiten des Alltags"...

Da war ich heute wieder mal beim Facharztzentrum meines Vertrauens (es ist so praktisch, dass die da soviele Sachen in einem Haus haben, dann muss ich nicht immer zu 100verschiedenen Ärzten;) und dachte mir beim Reinschneien in die Praxis noch "Uuuhh da haben sie sich aber einen netten, jungen Praktikanten geangelt!"
Männer in solchen Berufen wie Arzthelfer etc sind ja eher selten, also mit Sicherheit unterstützenzwert so im Sinne der Gleichstellung.

Tja...oder auch nicht. Circa 10Minuten später stellte sich der fesche junge Mann dann als mein behandelnder Dermatologe heraus: Hautkrebsscreening, einmal bis auf die Unterwäsche "frei machen" und Leberflecke zählen - und ich natürlich, wie könnte es anders sein, zerzaust und verschiwtzt von einem Tag Hin-und-Her Hetzerei, die Beine nicht rasiert und mit Loch im Socken...gran-di-os!
Gut, die paar Härchen auf den Beinen waren jetzt nicht so schlimm, vermutlich hätte das auch niemand kommentiert...ausser mir. Kennt ihr das? Das sich euer Mundwerk selbstständig macht und ihr so Sachen sagt, wie "Ach, jetzt hab ich mir nicht mal die Beine rasiert!" (um mal beim "Beispiel" zu bleiben;) und erst danach denkt ihr so...warum hast du das jetzt gesagt?!?
Naja, wenigstens war die Unterwäsche hübsch, ansonsten bin ich ja was Ärzte angeht inzwischen ziemlich schamfrei - vermutlich reiner Selbstschutz meiner Psyche sooft wie ich schon in Unterwäsche vor irgendwelchen Orthopäden rumhüpfen durfte, oder dumme Verrenkungen macher oder sonst irgendwas.;)

Und eine Premiere gab's auch noch: Zum ersten Mal ein Lob für meine "indivuduellen" und gut gemachten Tattoos aus dem Munde eines Facharztes - normalerweise erzählen die immer nur was von Teufelszeug! Vielleicht bricht sich da die junge Generation Bahn oder so...;)

Jetzt muss ich nur noch den einen Leberfleck loswerden, der gerade so lustig vor sich hin mutiert, dann kann ich in einem 2. "kosmetischen" Schritt (heißt übersetzt: das was man selber zahlen muss^^) ein paar Dalmatiner Flecken im Gesicht loswerden, inzwischen sprießen die schon auf den Ohren, schrecklich...
Demnächst dürft ihr mich Marsupilami nennen!;D

24.03.2010

Geistesblitze im Schlaf

Muss eigentlich nur ich mit einem Notizblock neben dem Bett schlafen, oder kennt das noch Jemand: Die besten Ideen hat man entweder im Schlaf, oder im Halb-Schlaf, so kurz vor dem Einschlafen oder Aufwachen?

Ich kann die tollsten Geschichten träumen und mir mitten in der Nacht sogar noch denken "Ui das mal eine spannende Geschichte", aber am nächsten Morgen ist alles weg...
Inzwischen versuche ich mich zumindest bei Ideen, die mir im Halb-Schlaf kommen solange wach zu halten, bis ich den Gedanken mit einem Bild, oder einem Schlagwort verknüpfen kann, die mir am nächsten Morgen bei der Rekonstruktion weiterhelfen können.
Für die blitzartige Idee, die mir gestern Abend/Nacht zur Verbesserung meines Prologs kam, war mein Hilfs-Schlagwort zum Beispiel "Morgendunst", also so Nebel in den Strassen und so weiter.

Ganz, ganz eigentlich hätte ich heute nach Feierabend noch was für die Uni tun sollen, aber diese Idee hat mir so unter den Nägeln gebrannt, dass ich mir die kleine künstlerische Exzentrizität gegönnt habe, einfach mal dem kreativen Fluss nachzugeben.;)
Belohnt werden solche unvernünftigen, aber wohltuenden Aussetzer dann ja auch meist mit dem sprichwörtliches Flow - es schreibt, malt, näht, strickt, liest sich fast ganz von allein, das es eine wahre Freude ist!:)

Hier also das Ergebniss des heutigen Abends:
Die neue Prolog Fassung

Und zum Vergleich die alte, neue Fassung nochmal dazu.
Und wehe es findet wer, dass das keine Verbesserung ist!;D

Gather round ye geeks II

Sorry, aber die hier konnte ich euch nicht vorenthalten, auch wenn wieder nur eine sehr ausgewählte Klientel darüber wird lachen können...;)

Drauf klicken, um die Pointe mitzukriegen, wie gehabt!


23.03.2010

Bürokratie für Anfänger und Fortgeschrittene

Ich brauche unbedingt ein T-Shirt:
Ich mag die Menschheit, nur die Menschen gehen mir auf die Nerven...
Manchmal erkennt man ja erst spät was für ein komisches Potential der tägliche Wahnsinn so birgt, daher teile ich jetzt mal mit euch meine neusten Erkenntnisse in Punkto Bürokratie:

1. Kundenservice im technologischen Zeitalter (ja, auch Mittwoch!;)
Es begab sich aber zu der Zeit, dass in diesem Jahr mein Bausparvertrag ausläuft, den mir meine Oma zum 20. Geburtstag geschenkt hatte. Also bekam ich ein Schreiben, das mir nahelegte doch das günstige Bauspardarlehen zu nutzen, das mit dem Ende der Laufzeit verfügbar wird. Da ich das Geld aber schon dafür verplant habe 2 meiner 3 Studienkredite loszuwerden, wollte ich das tolle Darlehen überhaupt nicht haben - ein Auszahlungsantrag, wie er meinem Bruder (der densleben Bausparvertrag hat;) zugesandt worden war, fehlte allerdings in meinem Brief.
Was also tun? Zum Glück gibt es ja die umfangreichen Servicezeiten der Hotline (Mo-Fr 8-20Uhr), da müsste doch jemand zu finden sein, der mir so einen Antrag nochmal zuschicken kann, oder?
Tja...oder auch nicht.
Zuerst einmal wundert man sich schon, dass auf dem Bausparvertrag, dem Anschreiben und der Internetseite 3 verschiedene Telefonnummern für das Service-Center angegeben sind, aber wenn alle Wege nach Rom führen, will man sich ja nicht beschweren. Alle Wege führten aber in diesem Fall zu einer Tonbandansage: "An diesem Karnevals-Dienstag ist unser Service-Center leider nicht für Sie besetzt, ab morgen werden wir uns wieder um Sie kümmern."
Diese Aussage warf in mir spontan gleich mehrere Fragen auf:
1. Es war Montag, ging die Ansage also vor?
2. Es war März, also ca. 3 Wochen nach Karneval, ging die Ansage soweit nach?
und
3. Wollt ihr mich verarschen?
Aber was wäre die Welt ohne Internet, also schnell das Emailformular geöffnet und eine nette Anfrage versendet, ob man mir nicht das fehlende Formblatt nochmal schicken könnte.

Der Rest war Schweigen - zumindest bis ich ca. 5 Tage später einen Brief meiner Bausparversicherung in der Post hatte. Juchu, dachte ich mir in meinem naiven Leichtsinn, das wird wohl mein Formular sein. Ha weit gefehlt! Statt dessen enthielt der Brief nur die Bestätigung, dass meine Email angekommen war und man sich "in nächster Zeit" darum kümmern würde...
Mal im Ernst...habr ihr schonmal per Post die Bestätigung für eine Email bekommen?!?
Das technologische Zeitalter ist scheinbar schwieriger zu begreifen, als man gemeinhin so denkt...oder manche Menschen haben einfach ein Herz für Postzusteller und/oder einen Hass auf Bäume...
Wer sich für den Ausgang der Story interessiert, nach weiteren 3 Wochen habe ich am Montag das Formular bekommen und darf jetzt mein Geld sogar haben - ohne Kredit!;)

2. Kommunikation ist eine Tugend
Da bekam ich doch Ende Januar ein Schreiben unseres lieben RWTH Rektorats, dass mir mitteilen wollte, wenn ich noch weiterhin als Promotionsstudent an der RWTH eingeschrieben sein wollte, möge ich doch bitte bis zum Rückmeldeende (1.März) eine schriftliche Betreuungszusage meines Doktorvaters und/oder eine Bescheinigung des Promotionsausschusses beibringen.
Wieder ergaben sich gleich mehrere brennende Fragen:
1. Wozu das Ganze?
Scheinbar möchte die RWTH mal wieder ihre Absolventen Statistiken schönen und die ganzen Pseudo-Promovierer loswerden, die hauptsächlich für ihr Semesterticket eingeschrieben sind...bitte wenn sie das Geld nicht wollen...
2. Wie bitte soll so eine Zusage aussehen?
3. Wollt ihr mich verarschen?
Um meiner Verwirrung Herr oder Dame zu werden, schrieb ich gleich mal eine Mail an die Promotionsbeauftragte unseres Dekanats, die mich 10min später dann persönlich zurückrief. Essenz des Gespräches: Öhh wo haben Sie denn die Info her, davon wussten wir noch gar nichts?
Soweit so schlecht...Also geht es weiter zur nächsten Stelle, dem Sekretariat Frühe Neuzeit, wo ja dann zumindest in meinem Fall die Betreuungszusage herkommen musste.
Essenz des Gespräches: Öhh wo haben Sie denn die Info her, davon wussten wir noch gar nichts?
Immer mehr mit der Kontemplation der Frage 3 beschäftigt, harrte ich also mal der Dinge die da kommen sollten...

Schlussendlich einigte man sich intern darauf, dass ein formloses Anschreiben genügen würde und es beim nächsten Mal nett wäre, wenn das Rektorat zuerst die Professoren und Promtionsausschüsse informieren könnte, bevor kryptische Mitteilungen and die Studierenden verschickt werden...ein frommer Wunsch, der aber trotzdem nicht verhindert hat, dass ich solange auf diesen Wisch warten durfte, dass ich die 15€ Mahngebühr für verspätete Rückmeldung noch auf meinen Sozialbeitrag oben drauf legen durfte.
Vielleicht hätte ich ein kleines Geschenk-Schleifchen drum machen sollen, oder eine Karte "Spende zur Verbesserung der internen Kommunikation"...

Aber vermutlich werden davon so oder so nur wieder Gardinen für's Super-C angeschafft...;D

21.03.2010

Die Zukunft von Star Trek

Ja, ich weiss, vermutlich hat mal wieder jeder den Film schon vor mir gesehen, aber da ich lange keinen Film mehr in meinem DVD Player hatte, der mir wirklich soviel Spaß gemacht hat, dass ich den auch gerne noch 2-3Mal sehen könnte, muss das doch erzählt werden!;)

Gestern also als krönender Abschluss unseres Frittenmann Ausflugs im spontanen DVD Programm: Star Trek 2009

Wenn wir Star Trek als eine fein komponierte Sonate betrachten, ist Star Wars Rock'n'Roll. So Regiseur J.J.Abrams in einem der Special Features. Da ich kein Trekkie bin und damit sowohl William Shatner als auch Star Wars mögen darf, finde ich diesen Vergleich überhaupt nicht so abwegig: Das Star Trek Universum war immer schon ausgefeilter und durchdachter als alles, was George Lucas je geschrieben hat - das sieht man schon allein an dem mega Ausstoss an Serien und Filmen, Büchern und Comics, die alle auf ihre Art ein Fandom begründet haben, während Star Wars schon mit Film 4 echt abgebaut hat. Trotzdem war Star Trek immer eher gemächlich, von den Filmplots und Umsetzungen her eher WDR 5 als Radio Rock Revolution.

Vielleicht war es also das Beste, was der neuen Star Trek Generation passieren konnte, dass hier plötzlich Menschen einen Star Trek Film machen, die keine Trekkies sind und daher ungeblendet von Fandom und Purismus einfach mal die Frage stellen können: Was machen Filme wie Star Wars, Alien, Matrix oder sogar Men in Black besser als wir?
Die Antwort war scheinbar schnell gefunden: Besseres und detailverliebteres Set- und Kostümdesign, konsequenteres Characterplay und vor allem eine viel schnellere Plot- und Effektdynamik.
Erkenntnis ist ja eine Sache, Umsetzung bekanntlich eine Andere.

Hier muss ich aber sagen, ist beides wirklich gelungen! Für einen Trek Film war das völlige "Über-den-Haufen-werfen" (fast) jeglicher Vorgeschichte(n) sicherlich gewagt. Da aber die inherente Erklärung für diese alternative Realität völlig logisch und konsequent ist - ja ich habe wieder lange und ausführlich nach Logik-Löchern gesucht, aber es gibt einfach keine;) - können das wohl sogar Hardcore Trekkies akzeptieren.
Mit was sie "entschädigt" werden, ist eine schnelle und actionreiche Story, erstaunlich viele (von Trekkies bestätigte;) Details aus den früheren Filmen, Serien und Büchern, sehr schöne One-liner, Arschlochkind-Kirk & -Spock (ich bin ja eigentlich gegen Kinder in Filmen, siehe Star Wars^^, aber die Szenen sind super;) und einem sehr traditionellen Bad-Ass Bösewicht.
Die Besetzung der jungen Enterprise Crew ist genial - besonders die Ähnlichkeit zwischen Spock und seinem jungen Pendant - und die Dynamik zwischen jung Kirk (erst Handeln dann Denken, William Shatner in Reinkultur;) und meinem persönlicher Lieblingscharakter Pille Eomer McCoy (eben noch Reiterkönig jetzt schon Space-Arzt, so kanns gehen;) erinnert schon fast an Sherlock und Watson...oder vielleicht eher Don Quijote und Sancho Pansa...;D
Die Anweisung an das Set-Design der Brücke "Lasst einen Apple Store dagegen uncool und retro aussehen!" ist sehr schön umgesetzt und der Film lebt auch sonst von gutem alten Film-Handwerk. Was man mit echten Kulissen (die "Innereien" der Enterprise sind eine Bierfabrik;) und echten Effekten drehen konnte, hat man getan. Das reduziert die Green Box Effekte auf ein Minimum - eine Art Filme zu machen, die mir sehr viel besser gefällt und im Kielwasser von Avatar wohl immer seltener werden wird...

Ich finde das schade, denn was mir Softwarepräsentationen wie Avatar (sorry für das Attribut "Film" fehlen mir ungefähr 2,5Stunden Handlung;) ganz eindeutig beweisen ist, dass sogar Computeranimationen, die teuerer sind als alle Setdesigns, (noch) nicht echt aussehen.
Man kann mit Computeranimation viel machen, aber ich mag Filme, in denen man soviel wie möglich ohne auskommt - man sieht es dem Ergebnis wirklich an und es entsteht eine ganz andere Spannung als dieses "Oh schau mal wir werden von einem Pixelhaufen angegriffen".

Für einen Star Trek Film wie Old-School Rock zum Mitsingen und Headbangen, gibt es deswegen von mir 4,75 von 5 Fasern
(Ich musste ein ganz klein bißchen abziehen, weil ich einen Storyhintergrund erst durch die Deleted Scenes verstanden habe, da hätte man 5min mehr Film riskieren können!;)

19.03.2010

Die Woche geht...

...ein gutes Bier kommt...leider momentan nicht aus meinem Kühlschrank, daher als kleine "Endlich Wochenende" Entspannung: Der Freitags-Füller
Keine Ahnung warum das so heißt, bisher habe ich das immer nur auf anderen Blogs konsumiert, aber eigentlich ist die Idee ja ganz süß.;) Also here goes...

1. Eine Tasse Tee gehört für mich zum gelungenen Start in den Tag.

2. Auf dem Sofa sitzen mit einer Katze auf dem Schoss gibt mir ein besonderes Gefühl von zuhause.

3. Alles hat eine Schönheit, man muss sich nur die Mühe machen danach zu suchen.

4. Was geht eigentlich über den Geschmack von Erdbeeren?

5. Kunst bedeutet für mich mit Menschen kommunizieren, denen ich nie begegnet bin.

6. Sich heute betrinken und später bezahlen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Entspannung auf dem Sofa, morgen habe ich Pommes Essen geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen und hoffentlich noch was Sinnvolles tun!

18.03.2010

Mein erstes Erbstück!

Ohhh man, warum ist Dinge an die Wand dübeln immer mit soviel Zeit und Hantier verbunden?
Die perfekte Baumasse muss vermutlich erst noch gefunden werden...;)

Nach 2 Stunden Rödelei, 2 falsch angebohrten Löchern und 1,5Fehlversuchen ist es uns dann aber doch noch gelungen unser erstes eigenes Familienerbstück an die Wand zu bringen (für irgendwas musste der ganze Umzugsstress bei Oma ja gut sein;):
Dieses 1x2m Schätzchen hat mein Onkel noch selber graviert und meiner Oma zum 40. Geburstag (glaube ich...) geschenkt. Der Übergang in unseren Besitz war etwas unzeremonieller und leider hat es auch beim Transport die erste Katsche (Ecke oben rechts) davon getragen...aber Erbstücke werden ja durch Gebrauch nicht schlechter, sondern authentischer, habe ich mir sagen lassen!

Leider kann man Spiegel nicht so richtig gut fotografieren, aber ich hoffe man kann trotzdem erkennen wie hübsch unser Flur damit aussieht (größer vor allem;).
Da hat es sich sogar gelohnt, dass ich heute keine einzige Sekunde Topmoppeln mitbekommen habe - ich werd das mal im Live-Stream versuchen, ein bißchen Unterschichten-Fernsehen braucht man ja manchmal und ausserdem kann ich sonst wieder nicht mitreden in der Bib nächste Woche...;D

In diesem Sinne gute Nacht und schöne Träume!

I am Legend

Wie war das? Es gibt das Buch zum Film, den Film zum Buch, Musik zum Film und so weiter...
Und dann gibt es manchmal auch Drehbuchautoren, die irgendwann ein Cover und einen Titel cool fanden und dann mal kurz den Klappentext überfliegen, um eine "Verfilmung" zu produzieren...

Ich muss ja sagen, dass ich vom Film I am Legend ziemlich enttäuscht war. Die Idee vom letzten Überlebenden in einer verlassenen Stadt hatte viel Potential und die verschobene Routine und die mentalen "Aussetzer", die aus dieser völligen Isolierung entstehen können, werden auch im ersten Teil des Films ganz gut dargestellt...aber dann lässt das alles doch ziemlich schnell nach und spätestens das Ende ist nur noch grauenvoll schlechtes Hollywood Zuckerguss Kino.
Vielleicht sollte man einfach nicht versucht sein Blockbuster mit einem großen Namen in der Hauptrolle mit Sinn füllen zu wollen, denn jeder, der nicht nur Will Smith halbnackt sehen wollte, bleibt sowieso völlig gefrustet auf dem Sofa zurück.
Was genau sind die Indizien dafür, dass die Infizierten keine "menschlichen Gefühle" mehr haben? Wie kann er von ungezügelter Agression auf nicht mehr vorhandene Intelligenz schließen? Wie erklärt es sich, dass die tumben Tiere ihm trotzdem eine ausgefeilte Falle stellen können, die genau seiner Methode abgeschaut ist? Warum hat diese Erkenntnis keinerlei Einfluss auf die moralische Fragwürdigkeit seiner Experiemente?
Wozu das kleine Mädchen, dass mit Gott spricht??? Und warum das süßliche Happy End, dass uns doch nur zeigen soll, dass die Wissenschaft im Zweifel nicht überlebt, der wahre Glaube aber schon???
Das sind nur die Fragen, die mir jetzt spontan einfallen, es gab noch viel mehr Ungereimtheiten, die mich furchtbar geärgert haben. Und das Lustige ist: Im Buch kommt NICHTS davon vor.

Das macht das Buch I am Legend von Richard Matheson sehr viel besser als den Film, weil es tatsächlich logisch ist UND auch noch eine spannende Geschichte erzählt. Ich hab mal überflogen, was das Drehbuch des Films tatsächlich übernimmt:
- es gibt eine Krankheit, die die Menschheit "ausrottet"
- der Hauptcharakter heißt Robert
- seine Frau und seine Tochter sind tot (bei der Ursache haperts dann schon wieder)
- es kommt irgendwo ein Hund vor, der irgendwann auch stirbt
- er trifft gegen Ende der Geschichte eine Frau, die er zuerst recht ruppig behandelt
Das war's. Wirklich.

Die Original Geschichte erzählt von Vampirlegenden, was in der "Zukunft" daraus wird und der seltsamen Verkehrung von Aberglauben und Wissenschaft. Natürlich geht es auch um Isolation, allerdings noch eindringlicher und bedrückender als das Hollywood Format sich umzusetzen traut. Ein Happy End gibt es nur bedingt - soviel muss ich verraten - dafür wird wenigstens der Titel erklärt!;)

Von mir gibt es 4,5 Knoblauchknollen für eine der besten Vampirgeschichten, die ich kenne und den Abzug gibt es auch nur, weil das Buch leider so kurz ist!;)
Allerdings ist Quantität ja nun wirklich kein Maßstabfür Qualität...*husthustTwilightMisthust*...

17.03.2010

How to: Lecker und viel kochen in unter 45min

Manchmal ist ja der innere Schweinehund auch hilfreich!
Wenn man z.B. viel Hunger hat aber gerade gar keine Lust viel zu kochen und außerdem noch Restverwertung betreiben möchte, damit die letzten Voräte im Schrank nicht schimmeln, kommt man schonmal auf einfache aber geniale Rezepte.;)

Stell dir vor es ist Montag und in deinem Schrank finden sich:
- ca. 1kg "gut abgelagerte" Kartoffeln ;)
- 2-3 letzte Zwiebeln
- 3-4 Hähnchenfilets (Tiefkühler)
- Milch

- Essig, Salz, Pfeffer, Dill
- Mayo
- Soyasoße

Diese Zutaten reichen völig aus, um ein leckeres und schnelles Essen für mindestens 3 Personen zu zaubern, wenn man im besser sortierten Supermarkt seines Vertrauens noch folgendes einkauft:
- 1 Salatgurke
- 1 Päckchen Speckwürfel
- 1 Flasche Teriyaki Soße
- ca. 50g Kräuterbutter

Daraus werden dann:
Elas patentiertes Kräuter-Kartoffelpüree
- Kartoffeln schälen, kochen, mit Milch&Kräuterbutter stampfen, salzen - fertig!
Omas 5min Gurkensalat
Gurke in Scheiben schneiden und ein Dressing aus Mayo, Essig, Wasser, Salz/Pfeffer/Dill zusammenrühren - wahlweise eine kleine Zwiebel dazuschneiden
und
Zwiebelfleisch mit Asia-Soßenchaos
Speck kross anbraten, Fleischwürfel und 2-3 Zwiebeln dazu, nach 1-2min nach Belieben und Geschmack Soja-&Teriyaki Soße drüber, noch 5min köcheln - auch fertig!;)

Das Ganze dauert in der Vorbereitung (mit Kartoffeln schälen;) vielleicht 30min und an Kochzeit nochmal 10-12 und man kann zu zweit davon mehr als satt werden und hat sogar noch was für den nächsten Tag übrig.
Falls ihr also mal in Zeitnot irgendwelche Freunde erwartet - laut Werbung kommt das ja ständig vor...;D

13.03.2010

Textrevision die 2.

Manchmal wünschte ich mir der Tag hätte mindestens 36Stunden...
Das würde vielleicht dazu führen, dass ich ein wenig schneller mit der Textrevision voran käme, aber zwischen 2Umzügen, Geburtstagen, Steuererklärung und zwischendurch mal 30 Std Arbeiten, kommt man zu nix...
Wenn einen dann auch noch sein uraltes Notebook ständig ausbremst, kann man schonmal ziemlich vor sich hin frustrieren!^^

Zumindest dem letzten Problem habe ich ja nun durch den Kauf meines neuen Schätzchens (aka Notebook;) abgeholfen - ich bin schon ganz aufgeregt, ich hoffe mal, dass DELL nicht so lange für den Versandt braucht... - das Zeitproblem ist schwieriger zu lösen.
Also habe ich beschlossen, dass die nächsten Wochen ausschließlich diesem Projekt gehören werden - meine Näharbeiten etc. hab ich ja auch erstmal erfolgreich abgeschlossen.;)

Für alle, die also gerne wissen würden, warum und weshalb ich wieder mal nur wenig Zeit für sie habe: hier schonmal der völlig neue, verbesserte Prolog (für alle, die die alte Version noch kannten: Ja, der war früher 3x solang - negative Verbesserung!;)

Vielleicht stelle ich immer mal wieder ein paar Kostproben online - virales Marketing auf dem Todesstern und gleichzeitg muss ich mich dann mehr an eine Art Zeitplan halten...Selbstdisziplin für Fortgeschrittene, ich sollte Kurse geben!;D

Bye bye Shakespeare...

Als Teil meiner Aufräum-Aktion in und um meinen Rechner fiel mir heute auf, dass auch mein Blog mal wieder eine neue Aufmachung vertragen könnte...
Bisher habe ich mich damit allerdings sehr schwer getan, weil das ja bedeutet hätte mein schönes Midsummer Night's Theme wieder wegzupacken und damit auch endlich einzusehen, dass das Stück jetzt vorbei ist...man mag mich ja sentimental nennen, aber ich wollte dieses Ding halt leider seit 10Jahren spielen und wenn man so eine lange Vorlaufzeit hat was Vorfreude angeht, kommen einem 3Monate Proben und 4Aufführungstage leider sehr, sehr kurz vor...

Um mir also noch einen letzten kleinen Rückblick zu gönnen und den "Abschied" zu erleichtern, habe ich hier mal meine Highlight Auswahl aus Ankes Fotogalerie zur Verfügung gestellt: Enjoy!:)

Der Rest ist Schweigen...

...es tut mir ja furchtbar Leid, dass ich momentan immer wieder darauf angwiesen bin Blogeinträge wiederzuverwerten, aber solche Steckbrief und Listen Spielereien sind genau die richtige Zwischendurch-Unterhaltung, die man in seiner 5 Minuten Rechner Pause gebrauchen kann. Mentales Knoppers quasi!

Ich hoffe man nimmt es mir nicht übel.;) Vor allem da ich mir ja immer wieder mal aus verschiedenen Richtungen sagen lassen muss, dass meine Blogeinträge sowieso immer zu lang sind, um sie ganz zu lesen - seht ihr, manchmal hab sogar ich ausnahmsweise mal so gar nix zu erzählen!;)

Entweder - Oder

1. Coke oder Pepsi? - Coke
2. Tee oder Kaffee? - Beides!
3. Chips oder Schoki? - Schokolade, hallo?;)
4. Sommer oder Winter? - Winter
5. Englisch oder amerikanisch? - Englisch. Immer.;)
6. Filme oder Serien? - Filme
7. Rosen oder Nelken? - Rosen
8. Blau oder Grün? - Grün
9. Rot oder Rosa? - Ähh Rot??!??!;)
10. Gold- oder Silberschmuck? - Silber!
11. Hund oder Katze? - Katze...obviously...
12. Meer oder Berge? - Meer!
13. Norden oder Süden? - Norden
14. Kochen oder Backen? - Ich hasse backen...das macht soviel Arbeit und alles dreckig...zumindest wenn ich das versuche.;) Aber kochen tu ich ganz gut, glaube ich...
15. Heimat oder Fremde? - My home is my castle.;)
16. Shoppen oder Essen gehen? - Essen!!!
17. Sonne oder Regen? - Beides!
18. Geografie oder Geschichte? - Geschichte?
19. eMails oder Briefe? - Bekommen oder schreiben? Bekommen: Briefe, Schreiben: Emails! (ich hasse mit der Hand schreiben und lesen kann's dann auch keiner!;)
20. Fisch oder Fleisch? - Ich = Fleischfressende Pflanze! Fisch am liebsten roh als Sushi!;)
21. Nudeln oder Kartoffel? - Nudeln, Nudeln, Nudeln!
22. Schwimmen oder Wandern? - Fett schwimmt oben!;)
23. Rock- oder Popmusik? - Rock! Oder was dazwischen...
24. Karo oder Streifen? - Hmmm...keins von beiden? Wenn dann Schottenkaros!
25. Elvis Presley oder Michael Jackson? - Elvis
26. Actionfilme oder Science Fiction? - Action!!!;D
27. Amerika oder Kanada? - Kanada!
28. Bloggen oder Chatten? - Bloggen...duh?
29. Wurst oder Käse? - Beides!
30. Laubbäume oder Palmen? - Bäume

Und weil das so schön war, noch eine Liste aus dem tollen Beziehungs-Test-Buch, dass wir uns vor etlichen Jahren mal gekauft haben;):

1. Ausgeben oder sparen? - Ausgeben, fragt meine Bank!;)
2. Wein oder Champagner? - Wein
3. Duftkerze oder Raumspray? - Kerze natürlich...
4. Ägypten oder Neuseeland? - Uhhh beides??? Aber zuerst Ägypten..;)
5. Karate oder Klavierstunden? - Klavier!
6. Eltern oder Schwiegereltern? - Eltern
7. Risiko oder Stabilität? - Stabilität
8. Handy oder Fernbedienung? - Handy!
9. Sony oder Parasonic? - Sony
10. Filmstar oder Rockstar? - Hmmmmmmmmmmm....Filmstar!
11. Garten oder Aussicht? - Aussicht
12. Bolero oder Let it be? - Bolero
13. Geschenke oder Aufmerksamkeit? - Aufmerksamkeit!
14. Feuerwerk oder Gewitter? - Beides toll!!!
15. Om oder Amen? - Beides nichts für mich auf Dauer.
16. Kermit oder Miss Piggy? - Na Miss Piggy natürlich!;)
17. Trinken oder Tanzen? - Beides gleichzeitig?!?
18. Piercing oder Tattoo? - Tattoo?
19. Zigarette oder Kaugummi? - Kaugummi!
20. Ohren oder Zehen? - Öhh...Ohren
21. 70ger oder 90ger? - 90ger
22. Handschlag oder Umarmung? - Umarmung
23. Nachtmensch oder Frühaufsteher? - Nachtmensch!!!
24. Bach oder Mozart? - Bach
25. Scrabble oder Monopoly? - Monopoly...ich verliere bei Scrabble IMMER!;)
26. Vorspeise oder Dessert? - Dessert!
27. Ostern oder Weihnachten? - Weihnachten
28. Taxi oder U-Bahn? - U-Bahn
29. Achterbahn oder Riesenrad? - Achterbahn, wenns denn sein muss...
30. Gast oder Gastgeber? - Gastgeber
31. Teich oder Wasserfall? - Wasserfall!
32. Plan oder Improvisation? - Plan
33. Guillotine oder Galgen? - Guillotine
34. Heidi oder Tarzan? - Tarzan!!!
35. Pommes oder Spaghetti? - Nudeln, Nudeln, Nudeln!
36. Eine teure Uhr oder eine Gute Zeit? - Isch 'abe gar kein Uhr!;D
37. Schlagerparade oder Blutspenden? - Blut spenden, aber ich darf ja nicht...
38. Relaxen oder Ausgehen? - Je nach Tagesform...aber lieber relaxen!;)
39. Yoga oder Garten? - Garten!
40. Irgendwas oder Alles oder Nichts? - Alles oder Nichts, was sonst?;)

So das war die heutige mentale Pause für zwischendurch, jetzt geh ich Salat machen!;)

10.03.2010

Gather round ye Geeks!

Und nun ein paar Mittags-Pausen-Neuigkeiten aus der Kategorie "Was nur Rollenspieler lustig finden können"...;)

Bitte auf das Bild klicken, ich krieg das nicht weit so verkleinert, dass man's auch noch lesen kann...;)

Und noch einer für die HdR und Fantasy Fans!;)

08.03.2010

Sleep talking man

Nur falls euch mal danach ist, wirklich gut zu lachen:

Sleep Talking Man

So ähnlich wie die SMS von letzter Nacht, aber anders...;)

Ich bin ja immer noch nicht ganz sicher, ob der Typ wirklich echt ist, aber hier scheint es doch fast so...

Freaky!;D

07.03.2010

100 Bücher

Sooo mein offizieller After-Party-Rummgammel Post: Wenig geistig anspruchsvoll, aber da wir ja alle Fans von Listen sind, vielleicht rotzdem lustig!;)

100 Bücher
(fett = gelesen)

* Adams, Douglas - Per Anhalter durch die Galaxis
Ein Klassiker!
* Atwood, Margaret - Der Report der Magd
Ist das A Handmaid's Tale? Der fehlt mir noch...
* Austen, Jane - Stolz und Vorurteil
Entschuldigung?;)
* Auster, Paul - Das Buch der Illusionen
* Beckett, Samuel Warten auf Godot
Ich finde absurdes Theater seltsam...kann ich nichts mit anfangen...
* Bradbury, Ray - Fahrenheit 451
* Brown, Dan - Sakrileg
Pffff....
* Camus, Albert - Die Pest
* Coelho, Paulo - Veronika beschließt zu sterben
Pseudo-Intelektueller Schmuh, den finden Leute glaube ich nur gut, weil sie glauben alles was man nicht versteht, muss ja zwangläufig Kunst sein...^^
* Dostojewski, Fjodor M. - Der Idiot
* Eco, Umberto Der Name der Rose
Muss man das nicht gelesen haben?;)
* Ellis, Bret Easton - American Psycho
* Ende, Michael - Die unendliche Geschichte
Ich liebe Kinderbücher!
* Eschbach, Andreas - Eine Billion Dollar
* Fitzgerald, F. Scott - Der große Gatsby
Zwischenprüfung Anglistik - lang laaaaang ist's her;)
* Flaubert, Gustave - Madame Bovary
* Follett, Ken - Die Säulen der Erde
War mir zu lang...
* Fontane, Theodor - Effi Briest
Deutsch LK...*bläch*
* Frank, Anne - Das Tagebuch der Anne Frank
Hätte ich mir spektakulärer vorgestellt...
* Frisch, Max - Homo faber
* Funke, Cornelia - Tintenherz, Tintenblut, Tintentod
* Fynn - Hallo Mister Gott, hier spricht Anna
Kenn ich nicht, aber der Titel klingt super ;)
* Gaarder, Jostein - Sofies Welt
Och joh ganz nett;)
* Gabaldon, Diana - Outlander
* Goethe, Johann Wolfgang - Faust
Deutsch LK - ich hasse Goethe, wirklich wahr!
* Gordon, Noah - Der Medicus
Eines der wirklich guten Bücher in meinem Leben!
* Grass, Günter - Die Blechtrommel
Warum man das lesen sollte, hab ich nie verstanden...
* Groult, Benoîte - Salz auf unserer Haut
* Haushofer, Marlen - Die Wand
* Herbert, Frank - Der Wüstenplanet
* Hesse, Hermann - Der Steppenwolf
* Hesse, Hermann - Siddhartha
Der einzige Hesse, der einigermaßen erträglich ist - die anderen Bücher haben wir in Literatur besprochen, als es darum ging, wie man besser nicht schreibt...
* Highsmith, Patricia - Der talentierte Mr. Ripley
* Hornby, Nick - High Fidelity
* Hosseini, Khaled - Drachenläufer
* Hugo, Victor - Die Elenden
Miserable Les...Who's he?
* Huxley, Aldous - Schöne neue Welt
Pädagogik LK
* Høeg, Peter - Fräulein Smillas Gespür für Schnee
* Irving, John - Gottes Werk und Teufels Beitrag
* Irving, John - Owen Meany
* Jelinek, Elfriede - Die Klavierspielerin
* Kafka, Franz - Der Prozess
* Kehlmann, Daniel - Die Vermessung der Welt
* King, Stephen - Der dunkle Turm
* Kleist, Heinrich von - Michael Kohlhaas
* Klüpfel, Volker - Laienspiel
* Kuckart, Judith - Wahl der Waffen
* Kundera, Milan - Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
* Larsson, Stieg - Verblendung, Verdammnis, Vergebung
Sollte ich vermutlich mal lesen...
* Lelord, François - Hectors Reise
* Lem, Stanislaw - Solaris
Dieses Buch ist ja so freaky...
* Lenz, Siegried - Deutschstunde
* Lindgren, Astrid - Pippi Langstrumpf
* Littell, Jonathan - Die Wohlgesinnten
* Mann, Thomas - Buddenbrooks
* Mann, Thomas - Der Zauberberg
* Marzi, Christoph - Lycidas
* May, Karl - Winnetou Trilogie
Als ich 11 war, war Winnetou mein großer Held...danach hat mich nur noch das christliche Geseier genervt...
* Márquez, Gabriel García - Hundert Jahre Einsamkeit
* McCullers, Carson - Das Herz ist ein einsamer Jäger
* Melville, Herman - Moby Dick
Der Wal ist ein Fisch, im Gegensatz zur Robbe, die eine Amphibie ist...mann ist dieses Buch laaaaaaangweilig!
* Mercier, Pascal - Nachtzug nach Lissabon
* Meyer, Stephenie - Twilight-Sage
Äh....nein?!???
* Milne, Alan Alexander - Pu der Bär (Winnie the Pooh)
* Moers, Walter - Die Stadt der träumenden Bücher
Brummli Brummli Brummli Brummli Brummli Brummli Brummli...
* Montgomery, Lucy Maud - Anne auf Green Gables
Da kenn ich nur die Trickfilmserie;)
* Morrison, Toni - Menschenkind
* Mulisch, Harry - Die Entdeckung des Himmels
* Murakami, Haruki - Gefährliche Geliebte
* Musil, Robert - Die Verwirrungen des Zöglings Törleß
* Nadolny, Sten - Die Entdeckung der Langsamkeit
* Niffenegger, Audrey - Die Frau des Zeitreisenden
* Noll, Ingrid - Der Hahn ist tot
* Orwell, George - 1984
* Pullman, Philip - Der goldene Kompass
Hab den Film gesehen...steht aber auf meine Amazon Liste;)
* Regener, Sven - Neue Vahr Süd
* Remarque, Erich Maria - Im Westen nichts Neues
* Rilke, Rainer Maria - Gedichte
Ich bin ja kein Pöetry Mensch, aber Rielke mag ich...
* Roth, Philip - Der menschliche Makel
* Rowling, Joanne K. - Harry Potter
Stephen Fry könnte mir auch ein Telephonbuch vorlesen, das würd ich auch irgendwann auswendig können;D
* Roy, Arundhati - Der Gott der kleinen Dinge
* Ruff, Matt - Fool on the Hill
* Saint-Exupéry, Antoine de - Der kleine Prinz
War mir zu süßlich...
* Sartre, Jean-Paul - Der Ekel
* Schätzing, Frank - Der Schwarm
Ich fand das Buch gar nicht mal so gut, aber alle Anderen scheinbar schon...
* Shakespeare, William - Romeo und Julia
Ich find das Stück klasse, alle Anderen scheinbar nicht so...;)
* Steinbeck, John - Früchte des Zorns
* Süßkind, Patrick - Das Parfum
Ganz gross!
* Tolkien, John Ronald Reuel - Der Herr der Ringe
Hab ich mal angefangen, war mir zu langatmig - ich kuk lieber die Filme;)
* Travers, Pamela L. - Mary Poppins
* Twain, Mark - Huckleberry Finn
Anglistik Examen - Twain hat sehr viel bessere Bücher geschrieben *find*
* Updike, John - Hasenherz
* Wells, Herbert G. - Krieg der Welten
* Wilde, Oscar - Das Bildnis des Dorian Gray
Ich liebe Oscar Wilde...
* Wolf, Christa - Kassandra
* Wolf, Christa - Kein Ort. Nirgends
* Wood, Barbara - Rote Sonne, schwarzes Land
Ein sehr schönes Buch, das mich schon viele Jahre begleitet.
* Zafón, Carlos Ruiz - Der Schatten des Windes
Das liest mir mein Schatz grade vor, so richtig weit sind wir aber noch nicht;)
* Zimmer Bradley, Marion - Die Feuer von Troia
Yeii! Das fand ich mal richtig, richtig gut - inzwischen geht mir die Feministen-Mythologie etwas auf den Nerv, aber immer noch eine gut erzählte Geschichte!
* Zweig, Stefanie - Nirgendwo in Afrika

Ok ich stelle fest, manche Dinge sollte ich vielleicht doch noch aufholen, aber andererseits hat man ja immer zuviel, dass man noch lesen möchte.;) Mit den Filmen ist das einfacher, die gehen schneller weg.;)

06.03.2010

Die Giftaffäre

Meine Güte, das letzte Buch hab ich gebloggt kurz vor den Aufführungen im Januar, das geht ja mal gar nicht.;)
Dafür habe ich aber dann heute ein sehr spannendes -wenn auch Sach- Buch zur Hand:
Die Giftaffäre von Anne Sommerset.
Untertitel: Mord, Menschenopfer und Schwarze Messen am Hof Ludwig XIV

Wenn das nicht nach Spaß klingt, dass weiss ich's auch nicht.;) Das Buch war ein Weihnachtsgeschenk, dass mir mit dem netten Spruch angekündigt wurde: Das konnte ich dir nicht nicht schenken! Das mag kryptisch klingen, aber wenn man den Hintergrund kennt, macht es völlg Sinn!;)
Es gibt ja das Buch zum Film, oder die Musik zum Film oder die Musik zum Buch - und dann gibt es Die Giftaffäre, für mich ein Buch zum Buch.
Und um das zu erklären, muss ich jetzt leider ein wenig weiter ausholen, und euch von meinem absoltuten Lieblingsbuch erzählen: Die Hexe von Paris von Judith Merkle-Riley

Genevieve Pasquiers Geburt steht unter einem schlechten Stern. Entstellt und bucklig wird sie von ihrer Mutter verstoßen und in ein ärmliches Kinderheim gegeben. Zum Leidwesen besgater Mutter überlebt sie und wird Jahre später von ihrem Vater nach Hause zurückgeholt. Ihr Leben verbessert sich dadurch nur wenig, zwar unterrichtet ihr Vater sie in Logik und antiker Philosophie, ihre Mutter und ihr Onkel allerdings tun ihr Möglichstes sie zum Selbstmord in der Seine zu überreden. Nur ihrer griesgrämigen Großmutter und ihrer hübschen Schwester kann sich Genevieve anvertrauen.
Als jedoch zuerst ihre Großmutter und dann ihr Vater unter verdächtigen Umständen sterben, landet Genevieve auf der Strasse. Doch bevor der Fluss als letzte Ruhstätte unumgänglich scheint, rettet sie ein seltsames Talent: Sie kann in Wassergläsern die Zukunft lesen. Und mehr noch, sie war unvosichtig genug die berühmteste Hexe Frankreichs darauf aufmerksam zu machen.
Statt in den Leichenhallen der Salpetriere landet sie so mit der Unterstützung der großen La Voisin als makabre Obskurität in den besten Salons von Paris - bis sie feststellen muss, dass der Preis füre ihre Rache in mehr als Gold bemessen wird.

Ich bin nicht gut in Inhaltsangaben und in dieser fehlen noch soviel Liebe Mord und vorwitzige Dämonen, dass ich noch 3 Seiten tippen könnte, aber statt dessen lest doch einfach das Buch! Wenn das möglich wäre, würde ich 8 von 5 möglichen Teufelshörnern vergeben!:)

Und wenn euch dann interessiert, dass es La Voisin, Le Sage, Romani, La Bosse, La Trianon und all die anderen Personen in dem Buch (Genevieve mal ausgenommen) wirklich gab und die meisten Dinge wirklich historisch in den Protokollen der Pariser Hexenprozesse belegt sind (ob sie wahr sind, steht wie immer auf einem anderen Blatt), dann lest doh zusätzlich noch das Buch zum Buch!;) Manchmal verliert sich die gute Frau etwas in den Prozessdetails, was ich etwas langatmig fand, aber man erfährt doch auch viel Interessantes.

Mir hat das jedenfalls sehr viel Spaß gemacht, ich les jetzt erstmal Die Hexe von Paris nochmal!:)
Von mir gibt es für das Buch zum Buch 4,5 von 5 vergifteten Handschuhen!

05.03.2010

How to: Tudor Kleid (Teil 3)

Hurray, hurray the day is a great, big fish...
Sorry ich hab zuviel Pratchett gehört in letzter Zeit, da bleiben seltsame Dinge im Gehirn kleben.;)

Aber ich habe auch ohne Fische einen Grund zu feiern: Eines meiner drei Nester ist seit gestern wieder abgebaut, denn mein Kleid ist endlich fertig!
Manchmal kann es ja so gehen, man drückt sich ewig (oder doch zumindest wochenlang;) um eine bestimmte Aufgabe und dann passiert etwas Unvorhergesehenes und plötzlich ist doch alles einfacher, als gedacht...
Mir so passiert am Wochenende beim Entrümpeln von Omas Küche. Ich kann niemandem empfehlen seine Samstage mit dem Ausräumen von seit 20Jahren verstaubten Schränken zu verbringen, aber wenn ihr das doch mal tun sollt, dann stellt sicher, dass ein bißchen was für euch dabei abfällt (ich besitze jetzt Werkzeug zur Gartenarbeit...gut für 2 Blumenkübel auf dem Winz-Balkon, aaaber trotzdem!:). Und so begab es sich, dass mir ein Meter alte Gardine in die Hände viel und dieser Meter Stoff war tatsächlich Alles, was mit zum Nähen noch gefehlt hatte! Als meine Oma nämlich noch Gardinen und keine Jalousien hatte, waren Gardienen oft noch aus Brokat!;)
Dieses hübsche Stöffchen war doch viel zu Schade um in einem Müllsack zu landen - da macht man doch lieber ein paar hübsche Armstulpen daraus und aus dem Reststoff kann dann sogar noch ein Gürtel und eine Haube werden.

Und so kommen wir zum letzten Arbeitsschritt für das Kleid (für die Haube muss ich mir noch was ausdenken...): Die Ärmel

Schritt 1: Stoff zuschneiden
Das ist zum Glück bei Unterarm-Stulpen nicht wirklich anstrengend, da man nur 2 ausreichend lange und breite Stoffstücke braucht. Da sich der Stoff nacher schön "puffeln" lassen soll, lieber das 1,5fache des Armumfangs rechnen.

Schritt 2: Wie mann Satin-Puffel macht!
Alle auch nur annährend Tudoresken Kleider sind geschlitzt und mit anderem Stoff unterfüttert, der meistens in 1000Falten und Rüschen unter dem Überstoff hervorquillt - ein bißchen Chtuluid das Ganze...;)
Also musste ich mir überlegen, wie ich den Restsatin vom Rock dazu bringen könnte sich möglichst aufwendig zu puffeln. Zuerst mach man also kleine Stoffstücke und kettelt solche (mit Kreuzstick säumen), weil Satin ausfranst wie nichts Gutes.^^
Dann den Stoff wie eine Zieharmonika zusammenlegen und oben wie unten einmal eine Naht drüberziehen.
Die Enden an beiden Seiten nach unten klappen und dann den an den Seiten vorstehenden Stoff darüberlegen (evt. vorstehende "Ohren" einklappen) und die so entstandene Unterseite auch mit einer Naht fixieren. Danach kann man die eine oder andere Falte noch mit 1-2Stichen fixieren, bis der gewünschte "Puffel-Effekt" erreicht ist.;)

Schritt 3: Wie man alles zusammen bringt
Wenn man 4, 6, 8 oder wieviele Puffeln man eben möchte und auf seinem Arm unterbringen kann, zusammen hat, kann man diese mit dem "Überstoff" zusammen bringen. Dazu ist eine Technick nützlich, die schon beim Stofftiere nähen erfolgreich war: Den Oberstoff mit der "falschen Seite" nach oben zusammen legen. Dann die Puffeln mit der Oberseite nach Unten dazwischen klemmen (zwischendurch soviel Abstand lassen, wie eure Borte breit ist;) und dann alles zusammen nähen.

Schritt 4: Borte, Borte und wieder Borte
Wenn man die Stulpen gewendet und die Säume oben wie unten genäht hat, bleibt wie immer noch der Zuckerguss.;) Um die Ärmel in dem typischen Look zu raffen, einfach zwischen den Puffeln kurze Stücke (mind 2x handbreit, sonst wirds beim Anziehen eng, es sei denn die Borte ist elastisch) Borte langführen und oben auf der Naht mit ein paar Stichen fixieren. Rund herum festnähen würde ich nicht empfehlen, das wirkt schnell schief und ist vermutlich auch ziemlich fummelig...Dann noch ein bißchen mehr Borte in Schleifen legen oder mit Stickereien, Perlen, oder was immer euch sonst einfällt die Fixierungen kaschieren und schon hat man viel für den authentischen Tudor-Look getan.

Schritt 5: Der Moment der Wahrheit
Wenn dann die Stulpen am restlichen Kleid angenäht sind (ich empfehle Handarbeit, mit der Maschine irgendwo in der Mitte von einem Ärmel rumnähen, führt in 98% der Fälle dazu, dass man irgendwas an irgendwas Anderem festnäht, dass da nicht festgenäht gehörte...;), folgt der Moment der Wahrheit, auch genannt "die letzte Anprobe".
Ich muss mir langsam wirklich mal eine eigene Kleiderzofe suchen, mein armer Schatz hat leider nicht wirklich einen Bezug zu solchen Dingen wie Häkchenleisten, Schnürungen und Unterrock-Haken und ich bin zu perfektionistisch um davon nicht schnell mal genervt zu sein.;) Aber dieses Kleid alleine anziehen lernen, hat kaum Erfolgsaussichten und das obwohl ich sogar das mit dem Kimono alleine hinbekommen habe...;)
Trotzdem kann sich das Ergebniss schonmal sehen lassen (noch mal das "Original" zum Vergleich), auch wenn eigentlich noch der Reifrock fehlt - den Unterrock sieht man deswegen leider nicht so gut - und die Haube natürlich...sobald ich die habe, kriegt ihr auch ein Foto mit Kopf dran, gestern sah ich zu verwüstet aus auf dem Kopf nach der An- und Auszieherei!;-P

Bis ich allerdings eine Vorlage/Idee für die Haube finde, erfreue ich mich an meinem neuen Spielzeug und an der Gewissheit, dass ich jetzt meine Zeit auf den Rosenfriedhof konzentrieren kann - mein Laptop fährt schon hoch!;)
...to be continued...

03.03.2010

Denn das ist alles nur geklaut *eoh eoh*

Na toll, so schnell hat man sich selber einen Ohrwurm verpasst...zum Glück läuft heute auf dem Laptop meines lieben Bürokollegen mal Fettes Brot live, dann geht das bestimmt gleich wieder weg.;) (Wir hatten letztlich auch mal deutschen pseudo Gangster-Rap, da war ich kurz vorm Protest - normalerweise bin ich mit der Musikauswahl immer ganz zufrieden gewesen bisher: EinsLive, Coldplay, New Model Army, REM....;)

Aber zurück zu meiner Mittagspause und dem nächsten geklauten Blogeintrag - Sorry T., ich steh auch auf Listen!;) - und was sinnvolles zu erzählen hab ich auch sonst nich, am Wochenende kommen wohl wieder Näh und Lesestoff, aber bis dahin:

100 Filme
Disclaimer: Ja, ich weiss, ich habe bestimmt 50.000 "Klassiker" noch nicht gesehen und die Filme, die super finde, sind vermutlich für 90% der restlichen Menschheit zu niveaulos! Mir ist das bewusst, aber egal, ok?;D

(fett = gesehen)
01 Avatar – Aufbruch nach Pandora 2009
(hat mich ganz ehrlich einfach nicht interessiert...)
02 Titanic 1997
(hab ich sogar mal auf VHS gehabt...super Film, wenn die dumme Love-Story nicht wäre;)
03 Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs 2003
(Zitat Ela im Kino: Raaahhh...ich will ein Pferd und ein Schwert, sofort!!! Definitiv der Beste aus der Reihe, trotz des ewigen Endes...;)
04 Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 2006

(naaajaaaa...der Schwächste von allen)
05 The Dark Knight 2008
(ich mochte Heath Ledger schon als Alle ihn doof fanden;)
06 Harry Potter und der Stein der Weisen 2001
(netter Kinderfilm)
07 Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt 2007
(verwirrend...aber ok;)
08 Harry Potter und der Orden des Phönix 2007
(grottenschlecht - das Geld fürs Kino tut mir heute noch Leid!!!)
09 Harry Potter und der Halbblutprinz 2009
(will ich eigentlich schon gar nicht mehr sehen)
10 Der Herr der Ringe: Die zwei Türme 2002
(auch der Schwächste von den dreien, aber ich mag Golum:)
11 Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung 1999
(das Beste an dem Film ist das Lied von Weird Al Yankowich^^)
12 Shrek 2 – Der tollkühne Held kehrt zurück 2004
(sogar besser als Teil 1 *find*)
13 Jurassic Park 1993
(war ich noch zu klein den im Kino zu sehen, aber ein Klassiker!;)
14 Harry Potter und der Feuerkelch 2005
(da fingen die Filme an nachzulassen!)
15 Spider-Man 3
(nach Teil 2 brauchte ich den nich mehr...)
16 Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los 2009
(vor ner Woche gebloggt;)
17 Harry Potter und die Kammer des Schreckens 2002
18 Der Herr der Ringe: Die Gefährten 2001
19 Findet Nemo 2003
(just keep swimming, just kepp swimming, just keep swimming, swimming...)
20 Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith 2005
(leider hab ich den gesehen ja...die englische Abkürzung ROTS trifft es!)
21 Transformers – Die Rache 2009
(den brauchte ich nach Teil 1 auch nicht mehr kuken^^)
22 Spider-Man 2002
(oh naja...)
23 Independence Day 1996
(Aliens are Mac compatible?!? - Yes, all higher life-forms are Mac compatible!)
24 Shrek der Dritte 2007
(lohnt das? ich hatte da Angst vor...)
25 Krieg der Sterne 1977
(Jaaaaa!:)
26 Harry Potter und der Gefangene von Askaban 2004
27 E. T. – Der Außerirdische 1982
28 Der König der Löwen 1994
(was habe ich im Kino geschluchzt...und meine Oma ist dabei eingeschlafen ^^)
29 Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels 2008
(man überlebt eine Atombombe in einem Kühlschrank??!?!?)
30 Spider-Man 2 2004
(ich fand die Szene witzig, wo er vom Haus fällt...ist vielleicht nicht jedermanns Humor...;)
31 2012 2009
(schon gebloggt - war ganz ok)
32 The Da Vinci Code – Sakrileg 2006
(pfffff...Entschuldigung? Nächstes Mal verschwende ich meine Zeit gleich mit Rauhfaser anstarren)
33 Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia
(auch schon gebloggt - ich fand den gut, aber ich mag ja auch das Buch;)
34 Matrix Reloaded 2003
(Posertum mit 1,5 Gesichtsausdrücken? Nein, danke)
35 Oben 2009
(will ich noch kuken!)
36 Transformers 2007
(schon gebloggt....was immer Männer an Megan Fox finden...)
37 New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde 2009
(*rofl* yeah...right...when hell freezes over)
38 Forrest Gump 1994
(my Mummy sais I'm special...laaaangweilig!)
39 The Sixth Sense 1999
(Zeit bis zur Lösung des zentralen Plothooks: 15min...fast noch langweiliger! Was für ein Glück, dass Bruce Willis mit diesen pseudo-Tiefgang Filmen wieder aufgehört hat^^)
40 Fluch der Karibik 2003
(The one...and only...Captain!!!:)
41 Ice Age 2: Jetzt taut’s 2006
(ganz süß, aber nicht so gut wie der Erste!)
42 Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger
(den hab ich ausgelassen...hab wohl nichts verpasst)
43 Kung Fu Panda 2008
(Sehr.Cool!)
44 Die Unglaublichen – The Incredibles 2004
(I'm your wife, I am the greatest good that will EVER happen to you! Will sagen auch sehr lustig!)
45 Hancock 2008
(lohnt das?)
46 Ratatouille 2007
47 Vergessene Welt: Jurassic Park 1997
48 Die Passion Christi 2004
(hat den überhaupt wer gesehen?)
49 Mamma Mia! 2008
50 Madagascar 2 2008
51 James Bond 007: Casino Royale 2006
(nett, aber ich find's schon etwas bedenklich, dass Bond jetzt weniger f***** und rauchen soll, dafür darf er aber mehr Leute umlegen...das ist mal eine Moral^^)
52 Krieg der Welten 2005
53 Men in Black 1997
(Herzlichen Glückwunsch Jerry, es ist ein Tintenfisch!)
54 James Bond 007: Ein Quantum Trost 2008
55 I Am Legend 2007
(hab ich nicht gebloggt, will ich erst das Buch lesen - fand ich doof, heisst das;)
56 Iron Man 2008
(Robert Downey Jr....muss ich noch mehr sagen? Endlich mal ein Superheld, den ich auch mag;)
57 Nachts im Museum 2006
58 Mission: Impossible II 2000
(das Kino-Geld tut mir fast noch mehr Leid als das für HP 5^^)
59 Armageddon – Das jüngste Gericht 1998
60 King Kong 2005
(Ich fand den ziemlich cool - auch mit den Dinosauriern...oder grad deswegen?;)
61 The Day After Tomorrow 2004
(But if we have no electricity, will not the phones be dead too? - Schhhhhh they could hear you!...the NASA bureau of Sciency Things...)
62 Das Imperium schlägt zurück 1980
63 WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf 2008
64 Kevin – Allein zu Haus 1990
65 Madagascar 2005
(Stop it you're so annoying!....Nee das kommt nicht ohne den Akzent...;D)
66 Die Monster AG 2001
67 Die Simpsons – Der Film 2007
(Hey, ich kann stundenlang Simpsons zitieren, fragt mal meine armen Freunde;)
68 Terminator 2 – Tag der Abrechnung 1991
69 Ghost – Nachricht von Sam 1990
(Yeiiks! Nooo???)
70 Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich 2004
71 Aladdin 1992
72 Troja 2004
(Aggamemnon's tent of suck...SOME GUY! SOME GUY!...den Film kuken hat sich nur gelohnt, damit das 15min Script noch lustiger wird^^)
73 Twister 1996
(s.o.)
74 Indiana Jones und der letzte Kreuzzug 1989
(Nazis auf 3Uhr! - Was geschiet um 3 Uhr? - I love it!)
75 Illuminati 2009
(Äh...nein? Ich mach doch nicht denselben Fehler 2x;)
76 Toy Story 2 1999
77 Bruce Allmächtig 2003
78 Shrek – Der tollkühne Held 2001
79 Der Soldat James Ryan 1998
80 Mr. & Mrs. Smith 2005
81 Die Rückkehr der Jedi-Ritter 1983
82 Charlie und die Schokoladenfabrik 2005
(Ja Kinder, alles hier ist essbar, sogar ich bin essbar, aber das nennt man dann Kannibalismus und es wird in den meisten Gesellschaften nicht gern gesehen. - Groß.Ar.Tig!)
83 Gladiator 2000
(The Lady of Soundtrack Sorrow...siehe Troja...)
84 Der weiße Hai 1975
(Wir werden ein größeres Boot brauchen! Das ist mal ein Klassiker)
85 Hangover 2009
86 Mission: Impossible 1996
(*bläch*)
87 Pretty Woman 1990
(Filme mit Julia Roberts und/oder Richard Gere kommen mir nicht ins Haus!)
88 Cars 2006
89 Matrix 1999
(Na.Ja...ganz nett)
90 X-Men: Der letzte Widerstand 2006
(s.o. aber mit Wolverine...;)
91 Das Vermächtnis des geheimen Buches 2007
92 Last Samurai 2003
(Filme mit Tom Cruise und/oder Keanu Reeves kommen mir auch nicht ins Haus, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt!)
93 Tarzan 1999
(Ich bin auf einem Baum, mit einem Mann, der mit Affen spricht...Ich liebe diesen Film!)
94 300 2007
(*Aaauuugh* immer noch nicht gesehen...)
95 Ocean’s Eleven 2001
96 Pearl Harbor 2001
97 Men in Black II 2002
(mal eine Fortsetzung, die eigentlich genau gleichwertig zum ersten Film war...)
98 Sherlock Holmes 2009
(Ich! Fand! Den! Gut! So!;)
99 Das Bourne Ultimatum 2007
100 Mrs. Doubtfire – Das stachelige Kindermädchen
(den fand ich sogar mal echt witzig als Kind...)

Wer hat eigentlich entschieden wie das zusammengestellt wird?;) Naja, immerhin hab ich 2/3 gesehen!

Related Topics

Related Posts with Thumbnails