30.06.2009

Pride and Racial Prejudice

Manchmal ist Fernsehen doch zu was gut!
Beim Rumzappen am Sonntag Abend kann man da im WDR zum Beispiel bei einem arabisch-britischen Standup Comedian (Omid Djalili) landen, der einen der schönsten schottischen Akzente hat, den ich seit langem gehört habe, es sogar schafft, dass ich über Politikwitze lachen kann und die schönste Satire auf Pride and Prejudice produziert hat, die ich seit langem, wenn nicht jemals gesehen habe!
Ich gebe es offen zu: Ich habe vor Lachen geweint!!!;D
Und weil das sooo schön war, hänge ich euch das komplette Ding mal an, weil das muss man einfach gesehen haben!
Enjoy!;)







29.06.2009

Fiesta Mexicana

Nein bevor gleich jemand fragt, ich bin nicht unter die Schlagerfans gegangen!!!;)

Ich wollte nur kurz erzählen, dass das mexikanische Essen gestern sehr lecker war und außerdem - man glaubt es kaum bei der Hitze - absolut partytauglich!

Der erste Gang war ein bißchen Fingerfood - es gab noch Geburtstagskuchen, daher wollte ich die Vorspeise nicht gleich so üppig ausfallen lassen - schwarze Oliven, gefüllte Pepperoni und mit ein bißchen Käse überbackene Nacho-Chips. Im Backofen werden die Chips noch ein bißchen knuspriger und außerdem schmeckt diese Nacho-Gewürzmischung auch besser warm *find*.
Dazu gabs selbstgemachte Sour-Cream (zu gleichen Teilen Quark&Schmand mit Salz, Pfeffer und Knoblauch).

Als Hauptgericht gab es Fajitas - Tortillas mit Paprika-Hähnchen Füllung, Sour-Cream, frischen Tomaten und geraspeltem Käse. Die Tortillas und das Fajita Gewürzpulver für die Hänchenpfanne gibts am leckersten und günstigsten übrigens beim Xenos. Einfach Hänchenfleisch und dann nach Geschmack rote/gelbe/grüne Paprika und Zwiebeln anbraten, das Zeug drüber, solange einkochen bis ein Brei entsteht, fertig. Je flüssiger die Masse ist, desdo mehr kleckerts natürlich beim Essen später!;) Wer keine Gewürztütchen nehmen möchte, kann wahrscheinlich auch einfach unmengen Paprikapulver, Chilipaste und Speisestärke nehmen, hab ich aber noch nie ausprobiert...Das Zeug ist jedenfalls schon ziemlich scharf, aber durch die Sour-Cream und den Käse verliert sich die Schärfe etwas, so dass das dann auch Weicheier wie meiner Einer essen können.

Bei einem mexikanischen Dessert war ich ja zuerst überfragt, aber Internet und Chef wiesen mich auf den Brotpudding hin...so eine Art Auflauf aus Weißbrotwürfeln, Obst, Frischkäse und geschmolzenem Zucker/Zimt...on the down-side sah das Zeug aus wie Hundefutter als es aus dem Ofen kam und hatte auch eine ähnliche Konsistenz, on the up-side war es eigentlich sehr lecker!;) Schmeckte mit Apfel und Birnenstückchen, sowie ganzen Bio-Walnüssen und Vanilleeis ein bißchen wie Apfelstrudel. Vielleicht wurde der in Mexiko trotz österreichischer Besatzerzeit einfach nie erfunden und das ist jetzt der Ersatz? Der Historiker fragt sich, der Gast isst nur!;)

Alles in Allem aber ein gelungenes Essen und jetzt frag ich mich schon, welche Nationalgerichte es dann zu Weihnachten gibt...letztes Jahr bin ich ja mit den Schweden (da gabs Köttbullar und Lachssalat;) ganz gut angekommen, aber das dieses Jahr wieder machen, wäre ja laaangweilig!
Vielleicht versuch ich's ja mal mit Holland, da könnt man Frikandell spezial machen!;D
Zum Glück hab ich noch 6Monate Zeit mir da was zu überlegen...

25.06.2009

Die Kunst des Älterwerdens

Langsam wird es eng, ab heute muss ich die Einkäufe für das Geburstagsessen mit meiner Familie am Sonntag planen - es gibt mexikanische 3 Gänge, ich bin gespannt wie Köchin und Gäste das überleben!;)
Das heisst aber leider auch ich muss mich wirklich darauf einstellen, dass ich in 3 Tagen den schönen Club der 25er verlassen muss.
Nachdem ich mich jetzt eine halbe Stunde damit abgelenkt habe meinen Blog anlassgemäß ein bißchen umzustylen (jetzt weis ich ja wies geht!;) wird es Zeit dem neues Lebensjahr langsam ins Auge zu blicken!
Ich muss sagen ich finde das sehr schade, ich mag 25 sein. 26 hört sich a) schon viel mehr nach "Endzwanziger" an und b) ist 25 auch einfach die schönere Zahl.
Aaaber die Zeit ist unerbittlich, heute morgen habe ich schon ein weisses Haar - nicht grau oder auch nur hellgrau, neeein weiss, ist das zu fassen? - beim Blick in den Spiegel gefunden. Brünett zu sein ist schon unfair, wir kriegen erstens früher graue Haare und dann sieht man sie auch noch mehr...;)
Auf der anderen Seite kann ich mich wirklich nicht beschweren, sofern ich das sehen, kann ich nun nicht behaupten meine Lebenszeit bisher verschwendet zu haben. Also dürfte die gr0ße 3 auch nicht so schrecklich werden, eigentlich glaube ich werde ich sogar lieber 30 als 29 sein...schönere Zahl und so Ästheten haben es manchmal leichter im Leben!;)

An there a re still things to look forward to! Zum Beispiel Geburtstag feiern, das wird es sicher geben, die Einladungen schicke ich vermutlich am Wochenende raus! Aber ihr könnt euch entspannen, da Anna und ich 2 verschiedene Hellweeks abwarten müssen, wird das wohl vor Ende July nichts mit Feiern...dann aber bitte richtig!!!:D

23.06.2009

Dear Octopus

Da ich gerade festgestellt habe, dass es zum neuen Stück "Dear Octopus" tatsächlich sowenig im Netz gibt, dass mein Kostümblogeintrag tatsächlich schon unter die ersten 5-10Hits bei Google kommt, dachte ich ein wenig Werbung könnte an dieser Stelle nicht schlecht sein!;)

Zudem ist jetzt endlich unser Poster fertig, in vollerer Lebensgröße mit Pressetext zu sehen auf der Actors Nausea Homepage (s. Linkliste):



Ich muss sagen seit die Poster im Institut hängen, melden sich die ersten Anzeichen von steigender Anspannung...einerseits ist noch soviel zu tun bis zur Hellweek, aber andererseits freue ich mich auch schon wieder total auf dieses kreative, anstrengende, verrückte, nervige, lustige Chaos!;D

IT for Dummies

Heureka!
Oder, wie Pratchett sagen würde: Man reiche mir ein Handtuch!

Nach gefühlten 5 Jahren ist es mir endlich gelungen die HTML Vorlage für diesen, meinen Blog so hinzubiegen, dass alles da sitzt, wo es soll...eigentlich hätte das ganz einfach sein sollen, aber wie immer im Leben, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!
So passiert es dann, dass man sich eine der wenigen Blogger Vorlagen aussucht, die - zumindest laut Support Forum, eine Support Abteilung oder gar Hotline braucht man ja gar nicht zu erwarten - noch nie richtig funktioniert haben, was die Bildeinbindung in den header betrifft...und schon hat man ein hausgemachtes Problem, zumindest wenn man, wie ich, soviel Ahnung von HTML hat, wie Frösche vom Fahradfahren.^^

Aber was soll ich sagen, Google, OpenOffice, ein bißchen Logik und 50.000 Trial&Error Maßnahmen später hat's doch funktioniert. Und schon wieder kann man sich ein bißchen schlauer fühlen!:D

21.06.2009

Als Vampire noch cool waren...

Dieses Wochenende lief seit ewigen Zeiten wieder mal "Interview mit einem Vampir" im Fernsehen und obwohl ich es geschafft habe sowohl bei der eigentlichen Austrahlung als auch bei der Wiederholung erst gegen Mitte einzuschalten, war ich sofort wieder total angefixt...ich liebe diesen Film einfach, nicht mal Tom Cruise kann mir das kaputt machen! Und mal ganz ehrlich, das will schon was heißen!;)
Ich habe ja wirklich viele Vampirgeschichten in meinem Leben gelesen und gesehen, die Fazination und der Mythos sind mir also wohlbekannt und trotzdem finde ich nichtmal den originalen Dracula so gut gelungen was Geschichte, Ausstattung und vor allem Soundtrack angeht, wie diese alte 90er Kamelle...oft kopiert und nie erreicht, muss man ja heute leider sagen, wo schlechte Blutsaugerstories wie Pilze aus dem boden schießen (neeiiin ich will jetzt keine Namen nennen!^^).
Auch wenn es vielleicht ein bißchen gemein ihr gegenüber ist, bin ich außerdem der Meinung, dass Kirsten Dunst mit Claudia ihre bisher beste Rolle spielt...sie ist klein, niedlich, gemein, zynisch und hinterhältig...ich liebe es!
Und natürlich muss auch die genialste Fehlbestzung der Filmgeschichte lobend erwähnt werden: Ich gebe gerne zu, dass Antonio Banderas als Charakterdarsteller vielleicht nicht gerade viel hermacht und man fragt sich auch, warum er für die Rolle des 16jährigen Lustknäbleins besetzt worden ist, aber vielleicht liegt es einfach daran, dass niemand in Langhaarperrücke und rotem Mantel jemals besser ausgesehen hat...wirklich...jemals...und dabei steh ich nicht mal auf Südländer!;D
Genauso gespalten ist ja normalerweise auch mein Verhältnis zu Brad Pitt - auch wenn ich seiner Rollenauswahl in letzter Zeit sehr viel mehr abgewinnen kann, seit er auch Rollen spielt, die nicht ganz so ernst gemeint sind (siehe Ocean's Eleven oder Burn after Reading). Aber als moralgeplagter, "I am conflicted" Plantagenbesitzersprössling ist er schon ganz nett, er schafft es sogar, dass mir Louis - anders als im Buch - mit seiner ewigen Heulerei nicht nach der Hälfte des Films auf die Nerven geht. Tom Cruise spielt sich glaube ich als borniertes Arschloch einfach selbst, daran könnte es zumindest liegen, dass ich ihm den Lestat zumindest abnehme, was mehr ist, als er sonst in irgendeinem Film ereicht. Als Lestat aus Louis Sicht ist er damit perfekt besetzt, auch wenn mir ein symphatischerer Schauspieler lieber gewesen wäre...schade dass Heath Ledger damals noch zu jung war *sfz*...
Mal ganz davon abgesehen, dass Anne Rice eine der, meiner Meinung nach, überzeugensten Hintergründe zur Vampirlegende liefert, die mir bisher untergekommen sind, die Vampire Chronicles liefern auch überzeugende Charaktere ohne dabei so uuunglaublich posig und peinlich durchgestylt rüberzukommen. (Ich lasse jetzt mal "Hellsing" aus der Überlegung raus, weil die Serie ja weniger in den Typus Vampir-Saga im epischen Sinne passt!;) Was sich da an abartigen Sidestories rausentwickelt hat, ist ja teilweise schon mehr zum Weinen als zum Lachen. (Zitat einer meiner Lieblingsmomente aud dem M15M "Twilight" Skript: "What the odd Cullen kid actually got laid???" - "Nooo man but I SPARKLED for a giiirrl!"....Entschuldigung könnte die Autorin bitte freundlich aber bestimmt aus dem Genpool entfernt werden? DANKE!)
Diesen ganzen Ablegern einer ehemals wirklich guten Idee fehlt auch die Bereitschaft sich überlegt mit dem Phänomen der Unsterblichkeit und deren Auswirkungen auf den menschlichen Geist auseinander zu setzen. Statt dessen spielt man Vampir-Baseball (*FACEPALM*) oder ergeht sich in den immer gleichen "Oh der Fluch, ich bin ein Monster, meine Existenz ist soo schrecklich blabla" Tiraden, die einen wirklich überlegen lassen, ob man durch Vampirismus a) zu dumm oder b) zu vergesslich wird um sich daran zu erinnern, dass Selbstmord immer eine gern gesehene Alternative ist, um die Umwelt von seiner ach so verfluchten Existenz zu befreien. Nicht zu vergessen von den Spätfolgen dieser Art von hirnerweichendem Rhetorikmüll!^^
Gut, natürlich spielt auch die ganze Vampire-Metaphor-Sex Geschichte eine Rolle, aber hier wird wenigstens nicht nur über Blutsaugen gesprochen, weil man nicht übers F**** reden darf!^^ (M15M "Twilight": "Premarital Underpants are NOT OK!!!"...oh bitte^^...)
Ich habe jetzt jedenfalls die VC Collectors Box (Bücher 1-4, wie gesagt über den Rest breiten wir die gnädige Decke des Schweigens;) wieder auf meine Wunschliste bei Amazon gesetzt und werde mich beim Lesen bestimmt wieder daran erfreuen, dass es einst eine Welt gab in der Vampire noch cool waren...heute glitzern sie ja leider nur noch!

18.06.2009

Die große Leere...


Es gibt Tage im Leben da fühlt man sich geistig auf dem Niveau eines durchschnittlichen Blumekohls...und vermutlich hat man nur halb soviele Inhaltstoffe!^^

Ich finde es besonders interessant an solchen Tagen - wie heute zum Beispiel - zu beobachten, wohin Gedanken nicht so abdriften können, wenn die Konzentrationsfähigkeit auf Null gesunken ist. Natürlich leistet es auch noch seinen Beitrag, wenn man, so wie ich gerade, in einem stillen Raum sitzt und sich nicht durch die übliche Schallberieselung ablenken kann. Zen-Meister wären vermutlich stolz auf die völlig wabernde, formlose Gedankenmasse, die sich in meinem Kopf sofort einstellt, auch wenn teilweise schon Gedankenansätze in der grauen Brühe treiben, wie Fettaugen auf der Suppe. Habt ihr euch zum Beispiel schonmal gefragt:
- Wie oft der Mensch wohl in seinem Leben "Ja" oder "Nein" sagt und ob das Verhältnis der Zahlen was über den Charakter aussagt?
- Warum ihr euch an Songs erinnert, die ihr seit Ewigkeiten nicht gehört habt, aber die Überschrift von dem letzten Zeitungsartikel schon nach 2min vergessen habt?
- Was passieren würde, wenn wir einfach mal auf einen 27Std. Tag umstellen würden und ob man dann wirklich länger schlafen dürfte?
- Ob man sich wirklich langweilein würde, wenn man ein Baum oder eine Katze wäre?
- Ob irgendwann endlich mal jemand ein System erfindet, mit dem ich die Bilder projezieren kann, die ich beim Lesen oder Musik hören in meinem Kopf sehe...das wäre echt spannend!;)

Abschließend lässt sich also festhalten...wer immer schonmal geistige Leere und Abgeschiedenheit erreichen wollte: Allergietabletten und Schmerzmittel sind der Weg zur Erleuchtung!;D

16.06.2009

Lauf Schlampe lauf!

Manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder!

Ich habe einen neuen Trainingsplan und tatsächlich mal wieder ein fitnesstechnisches Erfolgserlebnis zu verzeichnen!
Nachdem mich ja im letzten Winter eine Virusinfektion 12Wochen fast komplett ausgeknockt hatte, hab ich ja konditionsmäßig nur noch abgebaut - oder zumindest konnte ich das Ausdauertraining fast komplett knicken, nach 5min Laufen bin ich schon fast umgefallen weil keine Luft, Brustkorb total zugeschleimt, keine Besserung in Sicht. Dann kam auch noch der Heuschnupfen dazu und fertig war mein sportliches Frustpotential für fast 7 Monate.
Nachdem ich aber die letzten Wochen wegen diverser Umzüge, Möbelschleppaktionen und anderen Katastrophen der Überzeugung war, dass ich alle Bewegung bekomme, die ich brauche auch ohne einen Schritt ins Studio zu machen, bin ich letzte Woche wieder mal dagewesen und...natürlich fast instant gestorben auf dem 1. Gerät...;)

Heute dann habe ich den heroischen Entschluss gefasst, dass das Laufband und ich unsere Beziehung unbedingt wieder verbessern müssen und siehe da...ich hab's überlebt!!!:)

30min und 2,8km im 3Phasen Laufsystem (angeblich die Methode nach denen auch Marathonläufer antrainieren), also 10min Laufen, 2min Atmung&Kreislauf regulieren bei 3/4 Geschwindigkeit, 3min schnelles Gehen/langsames Laufen bei 4/5 Geschwindigkeit. Das klappt richtig gut, die Pausen und Laufstrecken sind gut aufeinander abgestimmt, ich denke auch zu Anfang hätte ich vermutlich noch 15min länger durchgehalten, aber mann soll's ja nicht gleich übertreiben.;) Zum Abschluss drehen die Phasen dann um, heißt 3min schneller und 2min langsam Auslaufen - soll gegen Muskelkater am nächsten Tag helfen, ich bin gespannt!

Gekickt habe ich dafür die Beingeräte - man nennt sie ja auch liebevoll Gynäkologenstühle und Wadenbeißer - weil ich finde sich bei 45 Wiederholungen mit 50kg immer noch zu langweilen kanns ja irgendwie nicht bringen...^^ Immerhin will man ja am Ende besser in seine Klamotten passen und keine Elefantenmuskeln ansetzten!;D

P.S. Ich habe auch festgestellt - weils halt grad in meiner Playlist war;) - das Laufen zum Indiana Jones Soundtrack nicht ganz ungefährlich ist...man will sich ständig nach der großen Felskugel umdrehen!!!;D

15.06.2009

Katzenjammer...

Da wollte ich eigentlich einen Post machen um fröhlich zu verkünden, dass die Suche nach dem Ballkleid erfolgreich war und ich jetzt ein schönes schwarzes Samtkleid aus vernünftiger Qualität bekomme - early birthday present:) - dass ich bestimmt im Laufe des Jahres nochmal für irgendwas brauchen kann, aber...

Unser Kätzchen ist krank...wieder mal, muss man ja leider sagen. Ich weis nicht wie sie das immer schaft, aber alle 5-6Wochen schiebt unsere "Jüngste" einen Tag ein an dem sie nichts bei sich behalten kann, mit schöner Regelmäßigkeit die leicht abwischbaren Bodenflächen verfehlt (Vanish Oxi Action Teppich&Polsterreiniger - its a life-saver!) und stundenlang aphatisch in der Ecke hockt...letztes Mal hat sie 20 Stunden unterm Sofa verbracht, jetzt hockt sie schon seit heute morgen im Bad neben der Badewanne...Vielleicht hat sie sich das ja von mir abgekukt, wenn mir schlecht ist, hock ich da auch immer, ist am nächsten zur Kloschüssel.;)

Bisher war es immer so, dass abends wieder alles ok war, da wird dann Futter quasi inhaliert und am nächsten Tag nervt sie für 5 - hat ja was aufzuholen.^^
Trotzdem leidet man jedes Mal mit und fragt sich vor allem voran es liegt...Tierarzt will man dem armen Vieh ja nur antun, wenns nicht besser wird und da am nächsten Morgen immer alles vergessen ist, bleibt die Frage bisher ungeklärt...*sfz*

14.06.2009

Dear Octopus Stylecheck. Oder: Wie ich ein Kleid totnähte!

Hallo liebe Liebenden!

Da ich mich an diesem langen Wochenende endlich mal um die Kostüme für unser neues Theaterstück Dear Octopus kümmern wollte - im Groben stand das ja alles schon, aber eben nur grob - erfreue ich euch jetzt mal mit einer kleinen Fotostory, da unsere Kostümabteilung ja eh alles mal gesehen haben will, was wir so anziehen wollen.;) Nach 30 Arbeitsstunden und 3 Tagen sieht das Ergebnis nicht ganz so aus, wie ich mir das vorgestellt habe, aber ich will nicht zuviel verraten...

Schritt 1: Outfit suchen für Akt 1 /Ankunft und Akt 2 / Vormittag
Geschätzte Arbeitszeit: 30min
Invesition: 8€ für den Hut



Soweit so gut, der Kleiderschrank gibt halt doch immer noch erstaunlich viel her!;)

Schritt 2: Outfit aufhübschen für Akt 3 / Dinner
Geschätzte Arbeitszeit: Zum Nähen von diesem ganzen Ding gefühlte 5 Jahre, immerhin wollte ich das schon für Lady Catherine fertig haben. Für die letzten Schönheitsreparaturen (Borte und Spitze) ca. 8 Arbeitsstunden (die Borte musste man von Hand machen *sfz*;)
Investition: ca 20m Stoff, 6m Spitze und 8m Borte (Kostenpunkt insegesamt ca. 60€)


Das war schon um Einiges aufwendiger (vor allem weil ich diese Borte irgendwann nicht mehr sehen konnte;) aber da ich durchaus finde, dass es sich gelohnt hat, war das noch akzeptabel...immerhin ist es auch ein gutes Gefühl wenn man endlich was fertig hat!;)

Schritt 3: The trial that failed....Outfit No. 4 Akt 2 / Ball
Geschätzte Arbeitszeit bisher: ca. 20 Stunden mit ausprobieren, ändern, fluchen, wieder ändern, noch mehr fluchen und geschätzen 95 Planänderungen
Investition: ca. 17€ für das Kleid bei Ebay, 3,5m Satin und 5m Borte (nochmal so 10€ schätze ich)
Eigenlich sollte ja das hier das Ballkleid für Belle werden:


Fand ich sah auf dem Foto gut aus und für 17€ kann man ja eigentlich nicht soviel falsch machen. Die angegebenen Maße stimmten auch, heißt das Ding war mir erwartungsgemäß ein wenig zu klein, aber man denkt sich ja, man hat ja noch ein bißchen weißen Stoff da und so ein oder 2 Keile sind ja schnell eingesetzt...tja denkste!
Zunächst einmal lässt sich chinesischer Plastik-Strechstoff nicht mit anderen Stoffarten so zusammennähen, dass das Ergebnis nicht aussieht, als hätte man versucht einen Schmetterlingskokon samt Inhalt zu reproduzieren.
Zum Anderen ist der Stoff nach dem ersten Auftrennen an der Naht schon so mitgenommen, dass man ihn auch nicht mehr zusammenbekommt. Der Rettungsversuch: Ein komplettes Unterkleid mit Ärmeln aus dem Satin machen, statt nur Einsatze und Ärmelansätze und das Plastikding nur noch als Formgebenden Überwurf verwenden.

Schritt 4: Wie nähe ich ein Kleid ohne Ahnung und Schnittmuster?
Also Nähmaschiene auf Anfang, Maßband raus und Stoff ausgerollt. Eigentlich ist so ein Kleidähnliches Sackding zusammenzuschustern gar nicht so schwierig, zumindest wenn man so unnötige Dinge wie Taille und Schultern einfach weglässt.;) Das Resultat sieht dann immer ein bißchen nach Mittelaltermarkt aus, was wohl darauf zurückzuführen ist, dass im Mittelalter Schnittmuster auch noch nicht erfunden waren?
Naja wenn man dann die krummen Nähte noch mit Borte umwickelt, sieht das schon irgendwie gut aus, nur eben mit soviel Form wie der durchschnittliche Kartoffelsack. Aber wozu haben die Götter den Gürtel erfunden? Den macht man dann aus ein paar Resten, schmeißt die Bortereste noch mit drauf und fertig ist die einfachste Mode der Welt!;)
Das also erledigt kam heute der entscheidene Moment: Passt es denn nun auch zusammen?
Und die Antwort ist: Nö!
Leider haben die ganzen Änderungsversuche das Billigkleid so mitgenommen, dass nichts mehr geht, allen Rettungsversuchen zu Trotz. Die Moral von der Geschichte: Qualität hat ihren Preis.

Schritt 5: Was mache ich jetzt mit dem Kleid in das ich 1,5 Tage Arbeit investiert habe?

Zuerst dachte ich ja noch daran, dass ich mit dem MA Look zu Halloween einfach als HuiBu oder Zombie Eowyn gehen könnte - immerhin sind mir zumindest die Schleppe und die Ärmel ganz gut gelungen;) - aber dafür ist der weiße Satin dann leider doch nicht blickdicht genug. Aber...die nächste Mottoparty kommt bestimmt und als Unterkleid lässt sich das Ding bestimmt noch weiterverwenden, oder?;)

Bis dahin allerdings mag ich erstmal keine Nähmaschienen mehr sehen!;)

Schritt 6: Die Suche nach einem neuen Ballkleid...the Story continues...

11.06.2009

Warum Lärchen morgens Sonnenbrille tragen und Eulen keinen Frühsport machen sollten

Manchmal kann ein Abend auf dem Sofa ungeahnte Erkenntnisse bringen. Seit gestern zumindest kenne ich ein neues Wissensgebiet: Die Chrono-Biologie.

Vielleicht kennt das ja mal wieder jeder außer mir schon seit Ewigkeiten, aber sollte dem nicht so sein, hier trotzdem die Erklärung:
Chrono-Biologen beschäftigen sich mit der Untersuchung des natürlichen, menschlichen Zeitkreislaufs und die Auswirkungen der "inneren Uhr" auf unsere Gesundheit. Für mich war es ja eine völlig neue Eröffnung, dass es tatsächlich eine Wissenschaft gibt, die sich mit sowas auseinandersetzt und endlich mal biologische Erklärungen für Phänomene findet, die uns aus Erfahrung völlig alltäglich erscheinen.;)
So können z.B. Teenager nichts dafür, dass sie morgens nicht aufstehen können, da sich ihre innere Uhr aus Wachsutums- und Hormongründen verlangsamt, sie also rein körperlich einen 25-26Stunden Tag bräuchten, und daher erst gegen 12Uhr mittags in Schwung kommen. Ich wußte es schon immer ich wurde jahrelang umsonst gequält!!!;D
Außerdem unterteilen sich Menschen grundsätzlich in Lärchen und Eulen Typen (gut ich als Shakespeare-Fan wäre jetzt lieber die Nachtigall gewesen, aber Eule ist auch ok!;). Bei den Frühaufstehern läuft die innere Uhr etwas zu schnell, heißt sie durchlaufen einen 23Stunden Tag, stehen früh auf, sind aber nachmittags und abends auch viel früher müde. Eulen Typen (that's me!;) kommen morgens nicht gut aus dem Bett, haben aber einen 25Stunden Rhytmus, heißt von 10Uhr an kann die Party auch bis 3Uhr nachts steigen.

Bis dahin ist das ja nichts, was man nicht aus persönlicher Empirie heraus schon wüsste, aber was die wissenschaftliche Forschung bewirkt, ist eben, dass man diese Dinge auch im Experiment nachweisen und dadurch Konsequenzen einfordern kann. Britische Direktoren z.B. haben jetzt eine Initiative gegründet, um durchzusetzen, dass Kernfächer und Klausuren an britischen Schulen nur noch nachmittags durchgeführt werden, weil die Ergebnisse der Schüler da über 10% besser sind. Eine ganze Sparte der Krebstherapie verabreicht die Chemo-Medikamente über eine Zeitschaltuhr nur noch zu den - vorher ausgeloteten - Zeiten, an denen der Kreislauf des Patienten die größten Ruhephasen ausweist. So veringern sich die angegriffenen gesunden Zellen um fast 50(!!!)% und die Patienten können teilweise sogar ambulant behandelt werden, weil sich die Nebenwirkungen so in Grenzen halten.
Frühsport ist nach neusten Erkenntnissen sogar schädlich (YES!;) weil Sport am Morgen den Blutdruck ansteigen lässt und die Gefahr von Herzschäden und Infrakten sowieso zwischen 6-8Uhr morgens am höchsten ist. Sport am Nachmittag oder Abend senk dagegen den Blutdruck, weswegen die meisten Leistungssportler zwischen 16 und 18 Uhr ihre Weltrekorde aufstellen. Bei Sportarten die mehr Koordination als Kondition erfordern ist das übrigens anders, das Gleichgewicht ist um die Mittagszeit herum am besten!
Abendessen ist aber leider auch schädlich und führt zu Diabetesgefahr, weil der Körper da zuviel Energie zur Körperwärmesteigerung baucht und nicht ausreichend verdauen kann. Ein Geheimtipp für Diätler: Alles essen was man will, geht solange mans vor 14Uhr macht!;)
Studien haben außerdem ergeben, dass Menschen, die während ihrer natürlichen Tiefschlafphasen - also zwischen 3 und 5 Uhr morgens - aktiv sein müssen zu 50% anfälliger für Herz- und Schlaganfälle sind und außerdem die psychichen Störungen (Depression, Burn-Out, Angststörungen) bei diesen Menschen um 30% häufiger sind...mein Beileid für alle Krankenschwestern dieser Welt!:(

Seinen Organismus austricksen und an seinen Arbeitsrhytmus anpassen ist zwar möglich, aber extrem schwierig. Wer früh aufsteht, aber abends länger wachbleiben will, sollte morgens die Sonne meiden und nachmittags soviel wie möglich draußen sein...wer früher ins Bett will dementsprechend umgekehrt.

Ich habe aber beschlossen darauf zu verzeichten und mich mit meinem Euledasein abzufinden. Vielleicht werde ich aber den Tipp mit dem Essen mal ein bißchen häufiger umzusetzen versuchen, ein paar Pfunde weniger schaden bestimmt nicht!;D

09.06.2009

Gedächtnisse sind auch nicht mehr das was sie mal waren...

Ist das zu fassen?
Nicht nur, dass ich vergessen habe dieses Jahr beim Gedichte Bibliothek Wettbewerb mitzumachen, nein, ich kann mich nicht mal erinnern, was ich da letztes Jahr eingeschickt habe...

Ich weis nur noch, dass das Thema Liebe&Chaos oder sowas war und dass ich das Gewinnergedicht so "unsagbar" furchtbar finde, dass ich mir schon erklären kann, warum ich da schon seit Jahren nie einen Blumentopf gewinne...^^ Aber so als Hobby-Autor zählt jede Veröffentlichung und dafür war die gute Gedichtebibliothek Anthologie in den letzten 5 oder 6 Jahren eigentlich immer gut...

Da mich das aber den ganzen Tag nicht losgelassen hat, hab ich jetzt jedes Gedicht auf meiner Festplatte durchgekukt (ich vermerke ja die Veröffentlichungen immerhin, auch wenn ich sie mir nicht merken kann;) and here goes:
Mein Beitrag zur Archivierung der deutschsprachigen Lyrik im Jahr 2008 in der
Anthologie 'Gesammelte Werke Band XI' der Bibliothek des deutschsprachigen Gedichtes

Seelenbaum

Worte sind Fenster zur Seele
Sie helfen Gefühlen zu wachsen

Wie ein Baum verwurzelt in uraltem Stein
In seinen Adern
Sprudelnd, fließend, bebend
Das Leben
Drängend, pulsierend, wachsend
Ast um Ast
Treibend, sprießend, verwebend
Blüte um Blüte
Vertrauen, Freude, Glück
Ein bunter Teppich

Am Ende gepresst in ein kleines Samenkorn
Ein unermessliches Wort

Liebe

Mir ist außerdem gerade aufgefallen, dass alle anderen Gedichte in der Mappe längst in "Perlen für die Säue" gelandet sind, ich mir also für zukünftige Veröffentlichungen wieder was Neues ausdenken muss...wie anstrengend, ärgert mich schon gleich viel weniger, dass ich das vergessen habe!^^;D
In diesem Sinne Gute Nacht und süße Träume!

Europa im Jahrhundert der Aufklärung

Zur Abwechslung mal was zur Hebung des Bildungsstandarts, das 1. Buch, dass ich als Vorbereitung für meine "vielleicht dann doch irgendwann mal" Promotion gelesen habe und wirklich meinen Spaß daran hatte:

Europa im Jahrhundert der Aufklärung von Barbara Stollberg-Rillinger

Auch wenn der Doppelname die Angst vor Kampfemanzentum schürt, ist diese Befürchtung glücklicherweise unbegründed. Frauengeschichte ist zwar immer wieder ein Thema, aber wird durchaus objektiv behandelt.
Das Buch beschäftigt sich mit Überblickswissen, geordnet in Kategorien, die leicht nachovllziehbar und gut strukturiert sind. "Das Jahrhundert der Aufklärung als Zeitalter der Tolenranz" wird ebenso thematisiert wie "Der Jahrhundert der Aufklärung als Zeitalter nationaler Konflikte". Ohne Scheu die Widersprüche dieses historisch komplexen Zeitraumes aufzuzeigen, verliert sich Frau Rillinger (sorry bin Doppelnamenverweigerer;) nie in geschichtswissenschaftlichem Blabla, so dass das Buch auch vollgepackt mit historischen Fakten immer noch als Bettlektüre taugt.

Die Kapitel zum aufkommenden Bürgertum, sozialen Strukturen, neuer wissenschaftlicher Entdeckungen, Lesekultur, Öffentlichkeit und Frauenrollen bieten die ein oder andere interessante Parallele zu heutigem Socializing und mich hat vor allem gefreut, dass mir einige Dinge doch sehr bekannt vorkamen, dank meines 18th cnetury novels Examensthemas!
Naja gut, vielleicht kein genialer Brückenschlag für die Interdisziplinäre Forschung, aber immerhin ein Beweis, dass man sich Erkenntnisse aus dem Studium eben doch merkt! Manchmal...;D

Im Anhang finden sich außerdem rund 30 Auszüge aus historischen Originalquellen, was das Buch für Historiker und Menschen interessanter macht, die sich schon immer gefragt haben wie Kant Europa definiert, oder was man im 18. Jhd. über Sklaverei, Frauenrechte, Pressefreiheit, Klassenkampf und Fortschritt dachte...hey, es mag solche Leute geben, wirklich!;)

Insgesamt bietet das Buch vielleicht ein bißchen mehr als man zur Aufklärung immer schonmal wissen wollte, wird aber dabei nicht langweilig, so dass man die kleinen, leicht verdaulichen Analysehäppchen in der Übersicht gern in Kauf nimmt und sich im besten Fall am Ende entscheiden kann welchen Teil des Überhangswissens man denn nun wieder vergessen möchte.

Wie T. sagen würde: 4 von 5 Erleuchtungsfackeln

07.06.2009

Dislexics have more nuf!!!

Mein Wochenende ist gerettet, nach endlosen Küchenaufbauarbeiten in den letzten 2 Tagen und einem dadurch notwendigen Putzmarathon heute, ist jetzt zumindest noch ein halber Tag Wochenende angesagt - ich weis die Umbau- und Bühnenlisten, aber morgen ist ja auch noch ein Tag...;)

Und dazu, als wäre es für mich gemacht, gibt es neue Movies in 15 Minutes! (s. Linkliste!!!)
Besonders freue ich mich schon auf 300, Der goldene Kompass und Twilight, denn wie wir alle wissen - je schlechter der Film umso besser die Parodie!:D

04.06.2009

Von der Befriedigung To-Do Listen abzuhaken...

Ich weis es ist nich gerade ein neuer Gedanke, aber heute fiel mir wieder einmal auf, wie unglaublich befriedigend es ist Listen abzuhaken...

Ich mache das ständig, ich schreibe teilweise sogar Dinge auf meine To-Do Listen, die ich schon lange erledigt habe, nur um sie nochmal abhaken (am besten sowieso abhaken UND durchstreichen!;) zu können. Das gibt einem das Gefühl schon unglaublich viel getan zu haben, auch wenn man gerade erst mal festgehalten hat, was eigentlich noch zu tun ist...klingt komisch, is' aber so!:D
Auf der Arbeit nutzen wir für die Datenbankarbeit eine Excel Tabelle, da wird festgehalten welche Datein noch zu "reviewen" sind, wer dafür zuständig ist und wie der Status der Datei ist. Der Übersichtlichkeit halber filtert man natürlich erstmal nur nach seinem Namenskürzel (was interessiert's mich was die anderen machen müssen?!?;) aber voreingestellt ist immer auch ein Filter, der nur die Dateien ohne Status (sprich ohne "OK") Vermerk anzeigt. Heute habe ich die letzten Dateien auf meiner Liste abgearbeitet und mir einfach nur so den Luxus gegönnt diesen Filter mal rauszunehmen und mit die ellenlange Liste von Dateien anzukuken, die ich seit März abgearbeitet hab....und schon hat man wieder dieses wunderschöne, zufriedene Abhak-Gefühl und fühlt sich mindestens 2cm größer!:)

01.06.2009

ITEM-Interactive Technical Ela Manual II

Danke für die Hinweise, hier noch ein paar Filme, die man nicht verpasst haben dürfen sollte!;D

Ghostbusters (I & II)
Alltagstaugliche Zitate:
"Ich habe schon einen Haufen geronnener Kotze erblickt, aber DU bist der Gipfel!"
"Ja es it wahr...dieser Mann hat keinen Schwanz!"
" Ich sammle Sporen, Grünspan und Schimmelpilze."

Das Leben des Brian
Alltagstaugliche Zitate:
"Na da haben wir ja nochmal Glück gehabt!"
"Setz dich, nimm dir nen Keks...DU ARSCH!"
"Dritte Tür links, jeder nur ein Kreuz!"
"Ist Weibsvolk anwesend?"
"................SPALTER!!!"

Dracula - Tot aber glücklich
Alltagstaugliche Zitate:
"DANN WIRD SIE SELBST ZU SO EINEM WEEEESEEEEN."
"Sie ist...Nosferatu! - Sie ist Italienerin?"
"Sie macht das gut ohne ihn, finden Sie nicht?"
"Miiinaaa...du bist im Wandschrank!"
" Renfield du Arschloch....."

Spaceballs
Alltagstaugliche Zitate:
"Durchkämmt die Wüste!"
"Spaceballs der Flammenwerfer...die Kids steh'n auf sowas!"
"Seit ihr alle Arschlöcher? - Jawohl Sir! - Ich wußte es...."
"Warum hat mir nie jemand gesagt, dass mein Hintern so fett ist??!"
"Wisse ich bin deines Vaters, Onkels, Neffens, Freundes alter Zimmergenosse!"

Demolition Man
Alltagstaugliche Zitate:
"Ist es kalt hier drin, oder bin ich das?"
"Er weis nicht, wie man die Muscheln benutzt!"
"Du wirst das für den Rest deines Lebens bereuen...alle zwei Sekunden lang!"
".......Die Schwarzenegger Bibliothek???!?!?"

Ich freue mich auf noch mehr Anregungen, ich hab bestimmt noch mindestens 100 gute Filme vergessen!;)

Related Topics

Related Posts with Thumbnails